Montag, 12. März 2018

UNSER DIY-Projekt mit Twercs: Das 2-in-1 Puppenhaus und Bücherregal

-Werbung-

Lotte und ich lieben es zu basteln, schon oft habe ich dazu hier im Blog berichtet. Lotte-Papa hält sich da allerdings eher zurück, doch als nun Vorwerk uns fragte, ob wir nicht ein DIY-Projekt mit ihrem Werkzeugkoffer Twercs umsetzen wollen, da war selbst der Papa schnell dabei!



Gemeinsam überlegten wir, was wir für unsere Lotte bauen könnten. Schnell kamen wir auf die Idee, dass Lottes Barbies ein eigenes Haus bekommen sollten. 

Lotte-Papa machte sich gleich an eine Zeichnung und wir besorgten im Baumarkt das passende Holz.

Hier einmal die verwendeten Materialien und Maße:


Bretter aus Eichenholz in folgenden Mengen und Maßen:
5x 80cm/20cm/1,8cm
1x 80cm/20cm/2,8cm
2x 60cm/20cm/1,8cm
Rückwand: Sperrholz 122cm/82cm/0,5cm



Schrauben

Damit das Puppenhaus auch beweglich ist, kauften wir noch 4 Rollen.
Materialkosten ca. 50€

Ich war für die Deko verantwortlich.



In meinem Lieblings-Schnäppchenladen fand ich neben schönen Farben (altrosa, pastelliges Grün, weiß) auch noch kleine Bilderrahmen und Stoff für Gardinen. 
Als Tapeten dienen Blätter aus einem Bastelblock.



Am Samstag fingen Lotte und ich dann an die Bretter zu streichen, Lottchen war total motiviert und malte fleißig Brett für Brett gemeinsam mit mir an.



Zwischendrin gönnte sie sich dann aber doch auch mal eine Pause ;) Trotzdem war sie auf das Ergebnis unserer Pinselei total stolz:



Am Sonntag bauten wir dann zu dritt das Haus zusammen.


Zuerst an das dicke Brett (den Boden) von rechts und links die Außenwände.



Danach mittig die Zwischendecke.

Nun die Dachgeschoßdecke. Alle Teile haben wir mit dem Akkuschrauber von Vorwerk von außen mit Schrauben befestigt.



Nun ist noch ein 80er Brett übrig. Wir nahmen die Maße der Höhen der beiden Geschoße und sägten das Brett mit der Stichsäge auf die nötigen Höhen zurecht. Bei uns waren es ca. 38cm.

Daraus entstanden die Innenwände. Diese haben wir nun von oben und unten mit Schrauben fixiert.

Die größte Herausforderung war das Dach. Hier wollten wie erst den Giebel auf 90 Grad mit abgeschrägten Seiten der 60er Bretter sägen.


Allerdings hat die Stichsäge keine Winkelfunktion, so dass es freihand ziemlich daneben ging ;-)


Die Notlösung bestand nun darin, die Dachbretter einfach im rechten Winkel zusammen zu schrauben, was natürlich den Giebel nicht mehr mittig setzt. Aber nun gut, fällt nicht auf.



Die Dachkunstruktion haben wir dann von oben an den Dachenden auf die Kanten der Außenwände geschraubt.


Als nächstes musste die Rückwand zugesägt werden. Dazu legten wir das Haus auf die Rückwand, so dass alle Seiten des Hauses auf der Wand auflagen und markierten die Außenseiten des Dachs.
Nun sägten wir den Dachausschnitt in die Rückwand.


Zum Schluss haben wir mit Hilfe des Tackers die Rückwand an allen Außenseiten und den Geschoßbrettern befestigt. Lotte-Papa hatte mit dem Tacker den meisten Spaß...



Ich nähte derweil fleißig Gardinen und Raffrollos für das Häuschen:


Lotte gefielen sie anscheinend auch:


Die Dekoelemente sowie Gardinen habe ich mit der Heißklebepistole befestigt. Achtung: Der Kleber wird wirklich heiß!


Sieht doch super aus, oder?


Lotte staunte nicht schlecht:


Lotte hat mit großer Beigeisterung gleich mit dem Haus und den Barbies gespielt.


Da hat sich die Arbeit wirklich gelohnt. Und uns hat es super viel Spaß gemacht, ein Haus ganz so wie wir es wollten zu bauen.

Und falls die Barbies out sind, dann kann man das Haus auch einfach als Bücherregal nutzen!


Und Lotte hat massig Bücher, da ist ein neues Regal ideal:




Aber auch CDs finden dort ihren Platz:


Natürlich musste gleich die passende Musik ausgewählt und getanzt werden!



Für die Mobilität haben wir noch 4 Rollen unter den Boden geschraubt.

Somit hat man ein bewegliches  2-in-1- Puppenhaus-Bücherregal :)

Wir haben noch zwei Kreativ-Kits von Vorwerk erhalten.


Mit dem kleinen Haus werden wir demnächst einen Stall für das Barbie-Haus bauen.



Allerdings fehlt uns derzeit wirklich der Platz für all die Spielsachen, im neuen Haus wird sich das dann hoffentlich ändern.

Hier auch noch einmal ein Überblick über den Twercs Werkzeugkoffer von Vorwerk:



Der Koffer selbst dient als Ladestation, sowas haben wir vorher noch nie gesehen!



Somit sind alle Werkzeuge kabellos.



Alles macht einen robusten Eindruck. Und neben Bohrschrauber, Stichsäge, Tacker und Heißklebepistole ist auch das Zubehör wie Stichsägeblätter, Klammern und Heißklebesticks enthalten.



Ausführliche Infos zu dem Twercs Koffer findet ihr auf der Vorwerk-Seite.

Lotte-Papa ist nun angefixt und plant gedanklich schon weitere Projekte mit dem neuen Werkzeug. Bisher habe ich uns nicht als handwerklich begabt eingestuft, aber ich bin wirklich stolz auf unser Puppenhaus. Auch wenn es hier und da nicht ganz perfekt angestrichen ist oder man Schnittfehler sieht - Lotte spielt mit großer Begeisterung damit.

Mit dem richtigen Werkzeug scheinen auch wir zu echten Handwerkern zu mutieren. Ich freu mich auf unser nächstes DIY-Projekt.

Vielen Dank an Vorwerk für den tollen Koffer - ohne den wir das Projekt nicht realisiert hätten!


Kommentare:

  1. Ich hab emit meiner Motte letztes Jahr ein Barbie Haus aus Pappkartons gebaut. Die Wände und Böden mit Geschenkpapier beklebt, Rechtecke fürs Fenster eingeschnitten, einen kleinen Zaun für den Balkon aus langen Streichhölzern gebastelt und ebenfalls kleine Gardinen angebracht, allerdings mit Gardinenstange ;-)... und was war?
    Sie wünschte sich zum diesjährigen Geburtstag trotzdem unbedingt ein richtiges Barbie Haus!
    1 Grund u.a. weil unser Haus keine Treppe hat!!!
    so sind sie die Mädels...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ein tolles Projekt und super praktisches Werkzeug. Gerne würde ich es mir auch kaufen, aber es hat ja schon einen stolzen Preis...

    Grüße
    Hannes

    AntwortenLöschen
  3. Wie cool! :) Da weiß man einfach, was man gemacht hat. Man sieht richtig, wie ihr harmoniert.

    Wünsche euch ein schönes Wochenende, LG Stefanie!

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, wir müssen jetzt erstmal paar Sachen bauen fürs Baby. Wohnen sehr eng und brauchen unbedingt Platz! :) Sieht auf jeden Fall nach viel Spaß bei euch aus :)

    AntwortenLöschen