Mittwoch, 18. Oktober 2017

Wir geniessen den goldenen Oktober und wir testen die Tropilex Hängematte

Nach wochenlangem Regen und grauen Tagen war das Wochenende eine echte Überraschung was das Wetter anging.

Wir im Norden hatten Sonne und warme Temperaturen um die 22 Grad. Grund genug für uns, dass wir ganz viel Zeit draußen verbringen.

Am Samstag ging es erstmal schnell nach Bremen zum Shoppen.


Lotte wollte unbedingt neue Kleider haben, die sie auch im Kindergarten anziehen kann. Also ab mit Oma zu Primark. Zur Belohnung ließen Oma und Mama sich bei der Benefit Brow Bar noch die Augenbrauen hübsch machen. Lottchen erkundete derweil die Kosmetikwelt.



Nachmittags stand dann das erste Richtfest im neuen Baugebiet an. Es war so toll zu sehen, wie die Kiddies mit den Fahrrädern umher sausten und miteinander spielten.



Bis abends quatschten wir in fröhlicher Runde - die guten Temperaturen haben förmlich dazu eingeladen.

Sonntags verließen wir schon früh das Haus - auch bei Sonnenschein, eine Nachbarin feierte ihren 70. Geburtstag mit einem leckeren und rustikalen Brunch.


Mittags verließen wir dann die Gaststätte, das Wetter war einfach so schön. Also schnell umgezogen, die Hunde geschnappt, Lotta ab aufs Fahrrad und zum Wahllokal, in Niedersachsen sollte schließlich der neue Landtag gewählt werden.


Schon am Freitag packte Lotte freudig ein Geschenk von Hängemattewelt.de aus.



Wir durften uns dort eine Hängematte mit passendem Gestell aussuchen.

Ich entschied mich für die  'Tortuga' andalusia Hängematte von der Firma Tropilex - ich mag die Farben und sie ist für zwei Personen bestimmt.

Praktisch ist auch der Aufbewahrungsbeutel, auch wenn Lottchen ein wenig Kraft und Hilfe beim Auspacken benötigte.

Begeistert musste die Hängematte gleich getestet werden... es machte ihr sichtlich Spaß.



Papa und das Lottchen testeten sie ausgiebig - es wurde fleißig gekuschelt!


Am Sonntag durfte ich dann endlich in die Hängematte. Und ich sage es gleich... ich wollte nicht mehr raus. Lotte gesellte sich zu mir und so verbrachten wir einige Stunden bei blauem Himmel in unserer neuen Matte.


Ach was freu ich mich, wenn das Gestell mit Hängematte auf unserer neuen Terrasse steht!

Die Chancen stehen übrigens gut, dass wir im nächsten Sommer schon im neuen Haus sind. Die Bauarbeiten haben diese Woche nach einiger Verzögerung endlich begonnen.

Dienstag hatten unsere Freunde Richtfest. Auch hier war das Wetter förderlich, so dass das Bauunternehmen schnell das Dach errichten konnte.

Hoffen wir, dass der goldene Oktober noch etwas anhält, ich merke, dass er uns gut tut. Die Stimmung hebt sich, man kann wieder viel mehr draußen unternehmen.

Lotte hat ja das Radfahren für sich entdeckt und seit sie nun auch ein neues, größeres von uns bekommen hat, radelt sie jeden Tag.

Ein schöner Nebeneffekt - so viel Draußen sein macht müde ;) Und Lotte schläft die ganze Nacht fein durch. Das ist für uns natürlich auch sehr erholsam. Wir sind Fan vom Goldenen Oktober, ihr auch?

Freitag, 13. Oktober 2017

Was ist eigentlich gerade so los bei UNS?

Gefühlt passiert gerade nicht so viel Spannendes bei UNS. Aber ihr seid sicherlich neugierig, was bei uns so gerade los ist, oder?

Natürlich ist ein großes Projekt bei uns der Hausbau. Nach 1,5 Jahren Planung und vielen Entscheidungen, nähern wir uns endlich dem echten Hausbau. Unser altes Haus ist verkauft - Somit stecken wir also mittendrin im Bauprojekt.

Lotte fühlt sich weiterhin pudelwohl im Kindergarten, hat immer noch ihren besten Freund an ihrer Seite, aber auch ein paar Freundinnen ergänzen den Freundeskreis. Sie hat immer mal wieder Nachmittags-Verabredungen und zu einigen Kinder-Geburtstagen ist sie eingeladen.

Montags ist weiterhin Turnen bei ihr angesagt, Ballett hat sie auch nach dem zweiten Versuch nicht weiterverfolgt. Sie fühlte sich dort anscheinend nicht wohl. Obwohl sie zu Hause gerne wie eine Primaballerina tanzt.
Eine andere Sportart haben wir noch nicht getestet. Wir suchen derzeit hingegen nach einer Möglichkeit der musikalischen Früherziehung. Mal schauen...

Dafür hat Lottchen aber das Fahrradfahren für sich entdeckt. Nachdem sie lange nur mit Stützrädern fahren wollte, entschieden wir uns ein Laufrad auszuleihen. Das machte ihr viel Spaß, so dass Lotte-Papa die Stützräder von ihrem Fahrrad abschraubte, sie aufs Fahrrad setze und unser Mädchen einfach losfuhr. Echt erstaunlich, oder?

Mittlerweile ist Lotte 110 cm groß, Kleidergröße 116 bis 122 ist bei uns eingezogen. Schuhe trägt sie in 28. Die Haare habe ich ein zweites Mal geschnitten, jedoch sind sie immer noch sehr lang. Die Locken werden etwas weniger, das macht mich schon etwas traurig. Doch wie Lottchen schon sagte: "Ist doch nicht so schlimm, Mama."

Ja, generell ist sie ein aufmerksames, empathisches Kind. Feinfühlig, tröstend, sensibel - leider auch ab und an schnell eingeschnappt.
Sie hat ihren eigene Kopf entwickelt, weiß was sie mag und was nicht. Und das ist auch gut so. Lotte ist perfekt so wie sie ist.



Ich bin weiterhin fleißig auf der Arbeit - ab und an muss ich mehrtägige Geschäftsreisen antreten, allerdings kann ich mich da immer auf den Lotte-Papa verlassen, er kümmert sich perfekt um unsere Familie. Meine Mama ist zudem ein Fels in der Brandung. Schon oft stand sie spontan auf der Matte, um sich um Lotte zu kümmern. Die Familie ist echt mit Kind noch bedeutender geworden.
Von allen Seite wird Lottchen verwöhnt ;)

Lotte-Papa kocht weiterhin fast jeden Abend für uns. Da bin ich so froh drum... tagsüber kümmert er sich neben Kind und Haushalt noch um die zwei Hunde. Ja, die beiden süßen Hunde. Rocky, unser Opi mit 15 ist ruhiger geworden, aber so noch recht fit. Max kuschelt immer noch mit Lotte und Lotte mit ihm. Ich schmelze immer wieder dahin, wenn ich die Drei miteinander sehe.

Langsam nähert sich 2017 dem Ende zu. Gewünscht hätten wir uns, dass wir mit dem Hausbau weiter wären. So richtig Lust auf Dekorieren etc. im alten Haus habe ich nicht mehr.
Wir misten schon emorm aus, einges haben wir weggeschmissen. Auf einem Flohmarkt konnte ich meine geliebten Schätze noch loswerden.

2018 wird sicherlich spannend - ein Neustart im neuen Haus.

Kraft sammle ich weiterhin bei Kurzurlauben, in den letzten Wochen waren wir öfter mal für ein Wochenende in den Niederlanden. Die Auszeiten tun mir gut - meine Arbeitswochen sind geprägt von 10 Stunden Arbeitstagen mit (positivem) Stress. Und dann ein Kind, was selbstverständlich auch die Mama ganz für sich nach Feierabend braucht.
Mal schauen, wo uns der nächste Kurzurlaub hinführt... ich habe da schon was im Blick.

An dieser Stelle auch ein Dankeschön an die ganzen treuen Leser hier - auch wenn es ein wenig ruhiger im Blog ist, sehe ich, dass wir hier trotzdem noch viele Besucher am Tag haben. Und auch auf Instagram liebe ich den Austausch und bin da auch aktiver ...

Wir hoffen, dass ihr uns auch in Zukunft begleitet - liebe Grüße von UNS!

Sonntag, 8. Oktober 2017

UNSER Papa kocht ... heute mal nicht ;) Zwiebelkuchen mit Lauch nach Lotte-Mamas Rezept

Den Herbst liebe ich für die leckeren deftigen Rezepte, die man kochen kann!

Eins unserer liebsten Herbst-Gerichte ist ein Zwiebelkuchen mit Lauch. Und das beste, er ist ganz leicht zu machen.

Hier einmal das Rezept:

Ihr benötigt eine Springform

1 Fertigteig für Quiche aus dem Kühlregal in rund
2 Lauchstangen (dicke, ansonsten 3 dünnere)
1 große Zwiebel
2 Becher Schmand
2-3 Eier
Speckwürfel nach Belieben
Salz und Pfeffer

Den Teig legt ihr in die Springform, drückt den Rand an.

Die Speckwürfel in ganz wenig Öl anbraten, in der Zeit den Lauch schneiden. Auch die Zwiebel in halbe Ringe schneiden.

Lauch und Zwiebeln dann mit dem Speck anbraten. Deckel drauf, ggfs. etwas Wasser hinzufügen.

In der Zeit könnt ihr den Schmand und die Eier mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren.
Der Lauch muss nur 5-10 Minuten angedünstet werden. Dann etwas abkühlen und zur Schmandmischung hinzufügen. Alles vermischen und nach Bedarf salzen und pfeffern.

Die Lauch-Schmand-Mischung dann auf den Teig in der Springfrom - das Ganze bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für 25 bis 30 Minuten in den Ofen.

Und schon ist der leckere Zwiebelkuchen mit Lauch fertig.




Sonntag, 24. September 2017

UNSER Hausbau - es geht endich los!

Sorry liebe Blogleser, hier ist es gerade etwas ruhiger. Aber wir haben derzei einiges um die Ohren... Doch ist das eigentlich erfreulich, denn auf unserer Baustelle gingen die ersten Arbeiten los!

Vor ca. 1,5 Wochen rollte ein Bagger auf unser Grundstück und fleissig wurde ein Loch gegraben, wir haben gelernt, dass dies auskoffern heisst. Was haben wir uns über das Loch gefreut!



Ein paar Tage später ging es dann nun weiter mit dem Sand. Einiges musste in das Loch hinein, schließlich benötigt nicht nur das Haus sandigen Boden, auch die Terrasse wird gleich mit bearbeitet.


Es musste dann alles noch verdichtet werden. Lotte-Papa besuchte die Baustelle jeden Tag ... über jeden Fortschritt freut man sich schließlich!


Nun sind wir gerade bemüht die hohen Mutterboden-Berge loszuwerden. Dank Dorffunk wird der Boden aber abgeholt - Mutterboden scheint begehrt zu sein.

Nun soll demnächst dann die Bodenplatte kommen - unser Bauunternehmer hat leider noch keinen neuen Starttermin genannt. Irgendwie sind Bauleute eh etwas unzuverlässig - daran müssen wir uns wohl gewöhnen... leider.

Wir planen nun, dass wir im Juni 2018 im neuen Haus sind - drückt die Daumen, dass es klappt!

Lotte liebt es, wenn wir zum Baugebiet fahren - immer wieder ein schönes Abenteuer für sie ;)


Wer übrigens mehr von UNS und dem Hausbau sehen will, folgt uns doch einfach auf www.instagram.com/sasila80

Habt einen schönen Sonntag :)

Mittwoch, 23. August 2017

Wir feiern Geburtstag & UNSERE Tipps für eine gelungene Sommerparty!

Der Lotte-Papa und ich haben gemeinsam im August Geburtstag - da bietet sich jedes Jahr an, dass wir gemeinsam mit der Familie und Freunden feiern.


Dieses Jahr spielte das Wetter leider nicht mit, so dass wir nicht im Garten feiern konnten. Doch das war gar nicht so schlimm, mit der passenden Deko sorgte ich trotzdem für Sommerstimmung...

Wie ihr wisst, liebe ich Dekoration und insbesondere finde ich es toll, wenn wir Gäste haben und ich die Tafel schön eindecken kann.
Somit habe ich diesmal ein bisschen Dekoration und Accessoires für unser Sommerfest online bestellt.


Vielen Dank an dieser Stelle schon einmal für die Zusammenarbeit bei dem lieben Team von Karneval Universe für diesen Blog-Beitrag :)

Lotte wollte unbedingt diesen Trinkbecher in Erdbeerform haben - ich fand ihn auch ganz niedlich ;) Und das Kind ist glücklich!


Neben ganz viel Kuchen und Torte, mache ich auch immer gern eine Art Bowle.
Dafür habe ich mir einen großen Glasbehälter mit Zapfhahn gekauft.


Hier einmal mein easy peasy aber superleckeres Bowle-Rezept:
  • Eine Packung mit tiefgefrorener Beerenmischung (es gehen auch Erdbeeren, Heidelbeeren etc.)
  • 1 bis 2 Bio-Zitronen: Diese dann grob schneiden
  • Apfelsaft (hier nehme ich immer naturtrüben Direktsaft), bestmöglich 1 bis 1,5 Packungen
  • Wasser zum Auffüllen: Wir mögen da gern Leitungswasser, Mineralwasser prickelt natürlich mehr.
Alle Zutaten dann einfach in das Gefäß füllen. Manchmal ist es durch die Beeren schwierig die Bowle abzufüllen, daher könnt ihr auch ein Schale verwenden.
Ein Tipp: Wer mag, kann sich die Bowle im Glas mit Sekt auffüllen. Megalecker!


Damit es noch schöner aussieht, habe ich für unsere schöne Strohhalme besorgt. Herrlich sommerlich, oder?


Mein Geheimtipp für eine gelungene Party: Macht euch nicht zu viel Stress! Mittlerweile backe ich immer nur einen Kuchen selbst, die anderen kaufe ich dann gern. Darum gibt es an dieser Stelle auch kein Kuchenrezept.


Aber: Ich verziere dann die Torten noch ein wenig, damit sie schön individuell aussehen und sie machen so mehr her, oder was meint ihr?


Da Lotte.Papa letztens Küchentücher und Toilettenpapier mit Einhorndruck angeschleppt hat, wollte ich ihn ein wenig mit dieser Deko auf den Arm nehmen ;) Lotte war davon allerdings total begeistert... Also alle glücklich gemacht damit!


Selbstverständlich dürfen Geburtstagskerzen nicht fehlen - ich halte schon immer ganzjährig Ausschau nach Geburtstags-Dekoration und nehme es dann mit und es landet in einer Kiste.
Ansonsten gibt es aber auch online schöne Kerzen zu kaufen.

Und: Macht Fotos! Haltet besondere Momente fest. Ich nerve auf jeder Party damit, dass ich meine große Kamera raushole. Doch im Nachhinein freuen sich immer alle, dass es schöne Fotos als Erinnerung gibt. Klar, mit Handys lassen sich auch mittlerweile ganz nette Bilder machen, aber die druckt man eher nicht aus.

Wichtig ist bei Gartenpartys auch immer der Plan B. Denn bei uns im Norden regnet es gefühlt immer oder der Wind ist unangenehm. Somit solltet ihr einen Pavillion parat stehen haben oder schnell die Party ins Haus verlegen.

Denn mit der passenden Deko, lässt sich auch in der Wohnung oder im Haus eine sommerliche Stimmung herstellen. Ich finde Girlanden dafür toll - bisher kamen die eher bei Lotte zum Geburtstag zum Einsatz. Aber so knapp vor 40 darf es bei uns doch auch noch mal kitschig werden ;)


Ich mag gern Feste ausrichten, am liebsten mit weniger Gästen und dann vielleicht an zwei Tagen gestückelt. Denn so kann ich mich mit allen Leuten unterhalten und es genießen.

Im kommenden Jahr wird Lotte-Papa 40. Da wir dann schon im neuen Haus sein werden, wollen wir dann auch mal eine große Party schmeißen. Mal schauen, was wir uns da einfallen lassen. Auf jeden Fall werden wir dann auch hier berichten.

Donnerstag, 17. August 2017

UNSER Sommerurlaub Teil 2: Spontaner Urlaub in Assen in den Niederlanden

Für den Sommer hatten wir eigentlich keinen Urlaub in die Ferne geplant. Doch irgendwie musste ich ein paar Tage raus. So reservierte ich ganz spontan kurz vor den Ferien ein schönes Hotelzimmer für uns und die Hunde in Assen in den Niederlanden.

2 Nächte sollten reichen, einfach nur mal was anderes sehen und sich verwöhnen lassen.

Und ich kann es vorweg nehmen: Es war eine sehr gute Entscheidung.

Nachdem das Auto gepackt und wir startklar waren, frühstückten wir in einem Café bei uns in der Nähe.


Nach ca. 1,5 Std. Autofahrt kamen wir in Assen an und ich habe mich gleich verliebt. Es ist eine kleine entzückende Stadt mit wundervollen Häusern.



Auch das Van der Valk Hotel was wir buchten, war grandios!


Im Zimmer angekommen, erkundete Lotte erst einmal alle Ecken.


Wir waren total entzückt davon.



Da wir ein wenig müde waren, beschlossen wir uns etwas auszuruhen. Mit den Hunden konnte man toll Gassi gehen und Lotte fand die hoteleigenen Tiere total toll!


Und was muss man in den Niederlanden machen? Poffertjes essen - das taten wir dort auch als erstes!


Neben ein bischen bummeln (was man in Assen echt toll machen kann)


 - haben wir es uns gut gehen lassen: Kakao geschlürft


und Eis gegessen.

Am zweiten Tag wollte ich ganz gern das Drents Museum in Assen besuchen.


Von Außen sah es mini aus, aber Innen war es riesig. Es gab eine große Liao Ausstellung.



Aber auch Kunstausstellungen, altertümliche Dinge zu bestaunen


und das größte Puppenhaus der Welt. Wenn ihr mal in der Gegend seid: Besucht es unbedingt - es lohnt sich!



Abends aßen wir dann im Hotel und Lotte spielte in der liebevoll eingerichteten Spielecke.

Ich persönlich konnte toll dort schlafen - dank eines riesigen Betts. Lotte-Papa weniger, er ist irgendwie lieber gern daheim.

Da ich mich aber so in Assen verliebt habe, fahren Lotte, ihre Oma und ich im September noch einmal dorthin.



Übernachten werden wir aber in der Nähe von Groningen, dort waren wir im Mai schon einmal und weil wir uns da so wohlgefühlt haben, haben wir das gebucht.
Ich freue mich da jetzt schon drauf ... Lottes Oma wird Assen sicherlich genauso schön finden wie ich ...


Donnerstag, 10. August 2017

UNSER Sommerurlaub Teil 1: Zuhause ist es auch ganz schön!

Zwei Wochen haben Lotte, der Papa und ich zusammen Urlaub gemacht. Ein Luxus, den ich genossen habe ... Wir hatten keinen Termine, konnten ausschlafen, die Tage so gestalten, wie es uns gefiel.

Vorab machte ich uns einen Plan mit Ausflugszielen, damit wir nach Lust und Laune einfach mal was unternehmen konnten.

So zog es uns mehrmals an die Küste, wir gingen dort schwimmen, machten es uns da schön...



... nahmen auch gern einen Freund von Lotte mit und aßen Eis oder Snacks.


Das tat wirklich gut!

Ein Highlight für mich war das Museumsdorf in Cloppenburg. War es doch DAS Ausflugsziel meiner Kindheit - Ich liebe noch heute Museen.


Und im Museumsdorf kann man alte Häuser besichtigen und sehen, wie man früher so lebte. Selbst Lotte fand das total spannend - fast genauso spannend wie den Spielplatz dort.


Nicht weit entfernt von uns ist ein kleiner Erlebnishof mit Ziegen, Eseln und ganz viel Spielfläche - auch immer wieder ein schönes Ausflugsziel.


Auch wenn das Wetter nicht so doll war, Lotte schaukelte wie wild und tobte herum.


Einen ganzen tollen Ausflug haben wir mit zwei befreundeten Pärchen und ihren Kindern gemacht. Dafür sind wir in unsere alte Heimat gefahren, dort gibt es einen großen Park mit Spielplätzen und Wasserspielen.


Wir haben hier Stunden verbracht und haben die Kinder glücklich gemacht.

Den letzten Urlaubstag mussten wir leider ohne den Lotte-Papa verbringen, aber auch wieder mit unserer "Clique". Es zog uns in den Zoo.


Die Kinder waren begeistert und stiefelten gemeinsam durch den Tierpark und bestaunten die Tiere.


Ach, es war so schön. Es fiel mir so schwer wieder arbeiten zu gehen. Nicht weil ich meine Arbeit nicht mag. Im Gegenteil. Aber dieses Mal genoss ich die Zeit mit Lotte sehr. Je älter sie wird, desto schöner ist es. Man kann so viel unternehmen und es kommt schönes Feedback von ihr.

Und ich war froh, dass wir so viel unternommen haben...

Selbstverständlich haben wir auch immer wieder den Fortschritt der Erschließung unseres Baugrundstückes kontrolliert.


Und Fotos gemacht:



Wir hatten gehofft, dass wir im Sommerurlaub mit dem Bauen starten könnten - durch den starken regen verzögert sich da leider alles etwas. Nun denn, wir erwarten weiterhin gespannt den Baubeginn :)