Dienstag, 9. Februar 2016

OMG - UNSER Baby wird groß! Lotte-kann Teil 12

Okay, zugegeben, Lotte ist schon seit einer Weile kein Baby mehr. Aber MEIN Baby wird sie immer bleiben... IMMER!

Und nun wird mein Baby groß, immer selbstständiger. Natürlich bin ich unwahrscheinlich stolz auf jedes Neu-Erlernte, aber es geht alles so schnell!

Vor einigen Tagen schrieb ich noch, dass wir begonnen haben, dass Lotte keine Windel mehr tragen soll. Und siehe da: Seit dem Tag macht sich nicht mehr in die Windel, bzw. trägt sie hier Zuhause gar keine mehr.
Lotte geht nun nur noch auf die Toilette oder das Töpfchen. Klar, an den ersten Tagen gab es mal einen kleinen "Unfall", aber seit ein paar Tagen ist sie komplett trocken.
Selbst nachts ist die Windel nicht nass, doch die lassen wir ihr noch in den Nächten an, denn da kann ja leichter mal was passieren.

Heute ging es dann das erste Mal ohne Höschenwindel in die Krippe, denn die letzten Male ging Lotte auch immer fleißig in der Krippe auf die Toilette. Mal schauen, ob es da auch so gut klappt, wie bei uns.

Und dann überraschte uns Lotte gestern Abend. Wir kuschelten uns alle ins Familienbett, doch unsere Tochter kam nicht richtig zur Ruhe. Darum fragte ich sie, ob sie vielleicht in ihrem Bett schlafen möchte. Und was tat sie? Stiefelte wie eine Große in ihr Zimmer, machte das kleine Nachtlicht an, legte sich ins Bett und deckte sich zu.
Ich schaute nach ihr, gab ihr einen Kuss, aber Lotte hatte schon die Augen zu und einige Minuten später hörte man ihr kleines Schnarchen. UNGLAUBLICH!

Die ganze Nacht wachte ich immer wieder auf, lauschte... doch alles war okay.

So weckte ich meine Kleine heute Morgen in ihrem Bettchen. Ich legte mich zu ihr, denn ohne Kuscheln fehlt mir schließlich was ;) Langsam wurde sie wach.

Und dann ereilte sich ein Trotzanfall wie aus dem Bilderbuch. Puh, ich konnte Lottchen nichts recht machen. Ich durfte nicht bei ihr bleiben, ich durfte aber auch nicht rausgehen. Streicheln war nicht erlaubt, aber nicht streicheln war auch doof. Was vorlesen? Bloß nicht... Gar nichts sagen? Auch Mist.
Wie sie sich beruhigt hat, das kann ich gar nicht sagen, ich blieb nur einfach echt ruhig und irgendwann durfte ich ihr dann doch was vorlesen und sie kuschelte sich in meinen Arm.
Ab da verlief der Morgen dann auch wie gewohnt.

Ja, Lotte hat nun ihren eigenen Kopf. Daran müssen wir uns gewöhnen und sie soll den auch haben. Sie wird ein eigenständiger Mensch.
Mittlerweile mäkelt sie am Essen, jedes noch so kleines Zwiebelstück wird aus dem Gericht gepopelt.
Wir haben den Deal mit ihr, dass sie das Essen immer erst probiert und wenn sie es wirklich nicht mag, muss sie es nicht essen. Doch meistens schmeckt es ihr dann doch ganz gut.

Auch bei der Kleidung ist sie nun ein echtes Mädchen und möchte mitentscheiden. Noch hält sie sich etwas zurück und wir bekommen immer einen Kompromiss hin, ich bin jedoch gespannt, wie lange das noch anhält.

Lotte ist eine echte Puppenmama, mittlerweile kümmert sie sich um 5 Babys. Und das sehr fürsorglich. Morgens gibt es einen Guten-Morgen-Kuss und eine Flasche. Abends dann natürlich Brei und eine Gute-Nacht-Geschichte wird vorgelesen.
Lottchen spielt richtig schön allein, auch mit ihrem Playmobil-Haus kann sie sich stundenlang beschäftigen.

Hat unser Kind Hunger, dann geht sie am liebsten selbst zum Kühlschrank. Schon seit Monaten nimmt sie sich dann einen Joghurt aus dem Kühlschrank, aus der Besteckschublade wird der Löffel geholt, das Lätzchen aus dem Kinderzimmer darf auch nicht fehlen. Nachdem sie den Joghurt am Esszimmertisch gegessen hat, wird der leere Becher weggeworfen, der Löffel in die Spüle geschmissen und das Lätzchen wandert in die Dreckwäsche. Das muss sie aus der Krippe haben...

Was Lotte hier so gar nicht mag: Sich an-und ausziehen. Auch das kann sie ganz toll, aber hier liebt sie es, wenn wir das übernehmen. Auch okay für uns.

Wenn wir sie dann aber mal füttern, weil es sonst zu lange dauert, dann heißt es: "Ich bin doch KEIN Baby mehr!" ... der Blick dabei ist einmalig.

Mittlerweile kann man Lotte auch etwas erklären und sie versteht, dass sie manche Sachen nicht machen darf. Zum Beispiel die Leine der Hunde nehmen, wenn wir an einer befahrenen Straße lang laufen. Das ist okay für sie.

Aufräumen mag sie hingegen gar nicht. Klar, der Lotte-Papa macht das ja auch immer für sie. Bei Mama klappt das aber nicht. Hier bin ich konsequent. Ein anfängliches Nein von Lotte wird nicht akzeptiert und beim zweiten Mal folgt dann bei Lotte auch meist ein "Naaaa, gut" und sie trottet zu den Spielsachen, die aufgeräumt werden müssen. Und sie räumt alles prima weg... jedoch nicht ohne ein "Puh, das ist anstrengend". Dann muss auch ich sehr lachen.

Ach Baby, ich bin stolz auf dich. Und solange du immer noch mit mir kuschelst und mir Küsschen gibst und merkst wie wichtig deine Mama in deinem Leben ist, kannst du groß und selbstständig werden. Sei dir gewiss, kleine Lotte, ich bin immer an deiner Seite... IMMER!

Kommentare:

  1. Ja, sie werden groß, unsere Mäuse! Echt prima, wie sie das alles meistern oder? Ich staune auch sooft!
    Diese Trotzmomente morgens kennen wir auch zu gut.. echt ein bisschen doof, so in den Tag zu starten.
    Wir machen es mit dem Essen genauso wie ihr! Probieren muss sein, wenn sie es nicht mag, ist es okay, dann muss sie es nicht essen. :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind sich unsere Mädels ja sehr ähnlich ;)

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
    2. Da sind sich unsere Mädels ja sehr ähnlich ;)

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen