Mittwoch, 13. November 2013

So viel toller Besuch in letzter Zeit - Part 2

Wie im letzten Beitrag bereits geschrieben, haben wir soooo viel Besuch gehabt.

Total überwältigt waren wir vom Shoppingbesuch von Lottes Großeltern. Die beiden besuchten uns an einem Samstag, gemeinsam frühstückten wir, dann ging es zum Einkaufen für das Lottchen in unsere Lieblingsstadt.
Unsere Tochter genoss den Tag sichtlich und sie kuschelte immer wieder mit Oma und Opa.


Aber das haben die beiden auch verdient, wir wurden zum Essen eingeladen und die Enkeltochter bekam soooo viele neue Sachen!

Bei HEMA gab es einen neuen Schlafsack mit passendem Pyjama, tolle Strickkleider, einen blauen Cardigan, ein Erlebnisbuch und und und... Sogar einen tollen Fußsacken haben wir bekommen!

Und dann ging es noch zu ZARA und da wurden diese tollen Teile gekauft:


Die Cordhose ist so superweich und auch der Bolero. Das Cord-Kleidchen ist noch etwas groß, aber wird der Raupe sicherlich bald passen, sie wächst immer noch wie Unkraut. Die Winterjacke ist zucker... ich gestehe, ich habe mir einen passenden Parka im Partnerlook gekauft...
Das Mützchen und die Handschuhe gab es dann noch bei H&M.

Unsere Tochter wird wirklich verwöhnt. Doch sie ist auch einfach zu niedlich und dann noch die zauberhaften Sachen, die es für Mädchen gibt...

Oma Nummer 2 besuchte Lotte-Papa und das Enkelkind als ich dann arbeiten war. Lottchen präsentierte stolz der Oma, wie sie schon stehen kann und auch hier wurde ordentlich geschmust.


Natürlich gab es ebenfalls wieder ein paar Mitbringsel. Einen süßen altrosa Pyjama und supderduper Anti-Rutsch-Krabbelsocken... Leider vergaßen wir hier Fotos zu machen, da wir alles direkt gewaschen haben und die Socken schon fleißig im Einsatz sind.

Lottes coole "Tante", die jeden Tag mit Fotos per Whatsapp auf dem Laufenden gehalten werden möchte, (ich bekomme böse Nachrichten von ihr, wenn ich nicht wirklich täglich Lotte-News schicke!) war zusammen mit ihrem Freund bei uns.
Es wurde gekaspert, gespielt und alle neue Fähigkeiten bestaunt.


Das mitgebrachte Geschenk schmeckte anscheinend fantastisch ;)

Aufgrund meines leider nicht gerade nive-to-five-Jobs ist die gemeinsame Familienzeit sehr wertvoll. Die Wochenende versuchen wir uns weitesgehend frei zu halten, maximal ein Besuch wird vereinbart. Unter der Woche sind Gäste natürlich herzlich willkommen, für Lotte-Papa immer eine ideale Abwechslung... Wir machen uns auch nicht mehr den Stress, dass das Haus blitzeplank sein muss. Einmal die Woche haben wir unsere Putzfee und ansonsten reicht uns die normale Ordnung und Sauberkeit. Das entspannt schon sehr...

Wie bringt ihr es unter einen Hut? Job, Haushalt, Familie, Freizeit?
 Wir sind gespannt :D

Euch noch eine tolle Restwoche!!!

Kommentare:

  1. Hach sind das tolle Bilder.... das Gern-Shoppen-Gehen scheint ja in der Familie zu liegen :D Gib es ruhig zu, meine Shopping-Gene sind mit bei dir gelandet :D

    Tja wie bringen wir das unter einem Hut... bei uns kommt hinzu, dass die Großeltern beidseitig ca. 200km jeweils weg wohnen.

    Verabredungen, die hauptsächlich wegen der Kinder gemacht werden, mache ich unter der Woche allein nach der Kita. Für das Wochenende, wenn wir nicht gerade bei den Großeltern der Kinder sind oder sie bei uns (Versuchen uns jeweils alle vier Wochen zu sehen, einmal fahren wir, einmal sie), versuchen wir einen Tag für uns frei zu halten, einen Tag verplanen. Haushalt läuft abends und am Wochenende. Wir schauen derzeit nach einer Perle... ist aber schwierig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, irgendwie ist Shoppen momentan eine beliebte Freizeitbeschäftigung, verbunden mit Essen :D

      Und wem sagst du es, dass die Suche nach einer Perle schwierig ist.. hat bei uns auch gedauert!
      Euch viel Erfolg!

      Löschen
  2. Im Moment klappt das hier ganz gut, aber nur weil ich im Moment nicht so den Uni Stress habe. Erst mit den Prüfungsergebnissen erfahre ich, was ich dieses Semester belege, wenn alles so klappt, wie ich das möchte, geht der Stress aber nochmal volle Kanne los :P Dann muss ich nämlich bis März 2 Hausarbeiten schreiben... :D

    In Stress-Uni-Zeiten gibt es hier Grundordnung und gut ist. Und der Mann muss abends mit ran. Der Zwerg geht ja zum Glück 6 Stunden in die Kita (manchmal auch um die 7..je nachdem) und da schaffe ich Uni technisch den Größtenteil und Haushalt mal was anfällt. Nebenbei gehe ich ja noch arbeiten, aber nur gaaaaaaanz wenige Stunden in der Woche, also kaum erwähnenswert, eher mehr damit ich neben dem Studium mal nochwas anderes sehe. Letztes Semester hatte ich jobtechnisch noch mehr Stunden, aber die Zeit fehlte für die Uni... Ansonsten mache ich nachmittags mit dem Zwerg zusammen Haushalt, wenn ich es vormittags nicht schaffe. Ich bin da echt froh, dass wir die Möglichkeit haben das ich ab allerspätestens 15:30 mit dem Zwerg daheim bin :) Ich habe außer nähe, häkeln und so Kram Gott sei Dank keine Hobbies. Versuche einmal die Woche zum Yoga zu gehen, schaffe das aber eher selten. Ansonsten treffe ich Freunde größtenteils unter der Woche mit dem Zwerg zusammen. Wochenende ist Familienzeit, oder aber der Zwerg schläft außerhalb und der Mann und ich gehen abends mal gemeinsam weg. Außerdem hat der Mann ab und an Männerabende, da geht er zum Skat oder so, allerdings auch unter der Woche. Kurzum: Wochenende sind wir entweder zu dritt oder zu zweit unterwegs :D

    AntwortenLöschen