Montag, 28. Juli 2014

Ich gestehe: Bei UNS ist es auch ab und an dreckig - Plus dem Swiffer Härtetest!

Okay, okay, ich gebe es ja zu ... wir leben in keinem  supermegasauberen Musterhaus. Im Gegenteil, man darf meist nicht wirklich allzu sehr in die Ecken schauen, überall gibt es Hundehaare.


Auch der Staub macht sich hier breit.
Dreckiges Geschirr?


Joa, das stapelt sich hier auch manchmal... Warum? Weil Haushalt überbewertet wird und wir gern den gemeinsamen Feierabend kuschelnd, spielend und mit schönen Dingen verbringen wollen.
Zudem: Schadet so ein wenig Schmutz hier und da? Klinisch rein werden wir es hier mit zwei Hunden und einem Kleinkind nie haben.

Gekürt wird das Ganze von einem Chaos, was kein Ende nimmt. Lottes Spielzeug fliegt durchs ganze Haus.


Nur kurze Zeit ist alles ordentlich verstaut:


Ihre Schnuller finden wir überall, nur nicht da, wo sie eigentlich hin sollen. Und ihre Haarspangen liegen auch willkürlich hier irgendwo rum.


Stört es UNS? Na ja, ein wenig schon, aber wir sind gut im Ausblenden ;)

Die Zeit fürs Bettenmachen fehlt meist auch:


Ach ja, wir schützen UNSER Lottchen auch nicht vor dem Dreck, den die Hunde machen, ihr Lieblingsleseplatz: Das Hundekörbchen (ja, eigentlich darf sie da nicht rein, aber ab und an lassen wir sie gewähren ;)




Einmal die Woche wird die Putzfee durch unser Häuschen gescheucht: Bad, Gäste-WC, Lottes-Zimmer, die Küche und ein wenig Staub putzen ist dann angesagt. Was man so in zwei Stunden schafft. Lotte-Papa ist dann noch fürs Staubsaugen zuständig, aber kurz danach fliegen Rockys Haare hier schon wieder durch die Gegend.

Begeistert waren wir dann, dass wir ein Swiffer Staubset testen durften. Wer, wenn nicht wir, kann diesen Produkten den ultmativen Härtetest unterziehen?


Begonnen haben wir mit dem Swiffer Trocken-Bodenwischer. Wir hatten ein ähnliches Set mal von einer Eigenmarke einer Drogerie gekauft. Das wanderte schnell in den Müll, da der Stiel so wabbelig war.


Beim Swiffer ist alles echt stabil verarbeitet und war leicht zusammenzusetzen.

Lotte konnte es kaum erwarten und klaute uns gleich den Wischer:





Leider ist sie noch nicht die perfekte Hausfrau, somit musste ich ran:






Wie man auf den Bildern erkennen kann: Das Swiffertuch zieht die Haare wirklich wie ein Magnet an. Allerdings haben wir wirklich viel Schmutz... Somit reichte ein Tuch erst einmal nur für den Flur. Ich glaube für ein schnelles Zwischendurch-Benutzen ist es super. Preislich liegt das Set bei 13 bis 17€. Finde ich doch etwas teuer, mal schauen, wie lang der Wischer hält.

Als nächstes testeten wir den Swiffer Duster Staubmagneten XXL.



Ich liebe diese Staubtücher, auch hier benutze ich für gewöhnlich Eigenmarken der Drogerien. Ein Highlight beim Swiffer, der verlängerte Stiel!

Zuerst machte ich mich an den Staubfänger schlechthin: Unseren Fernseher im Schlafzimmer:


Es war schwierig den Staub bildlich festzuhalten, darum musste ich ein wenig das Bilde bearbeiten.
Auf dem nächsten Bild erkennt man deutlich den strahlenden Glanz:


Das erreiche ich meist mit den anderen Systemen auch, aber dann machte ich mich an unseren Küchenschrank, der recht hoch ist und man sich sehr strecken muss um oben alle Ecken staubfrei zu bekommen:


Schnell den Swiffer geschwungen:




Und ja, man kommt wirklich leicht in alle Ecken und das Tuch hält den Staub gut fest:


Hier liegt nicht sooo viel Staub, somit wir das Tuch etwas länger halten.

Das Duster Set kostet um die 12€, auch ein recht hoher Preis. Doch überzeugt der XXL Stiel.

Lotte war auch von dem Staubmagneten fasziniert und musste von ihr getestet werden ;)





Es machte Lottchen sichtlich Spaß ... noch... irgendwann wird sie sich sicherlich, so wie wir vor der leidlichen Hausarbeit drücken....

Und wie ist es bei euch? Klinisch rein oder lebhaftes Chaos? Wir sind gespannt ;)

Ach ja, wer nun denkt, wie dreckig es doch bei UNS ist darf gern zum Putzen kommen *lach*

Anmerkung: Das Swiffer Set wurde uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, wir werden für diesen Beitrag nicht bezahlt!




Kommentare:

  1. Süsse Putzfee
    Ja wenn man Tiere hat dann ist es einfach so mit den Haaren, sauge auch fast täglich durch und räume auf und abends schaut es wieder ähnlich aus wie zuvor.
    Liebe Grüsse und guter Wochenstart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb! Euch auch einen guten Start in die neue Woche :D

      Löschen
  2. Hier sind es Katzenhaare, die sich verbreiten, sobald man den Staubsauger ausmacht. Es ist als würden die Katzen, sobald man das Haus verlässt einfach explodieren und ihr Fell bis in die entlegensten Ecken verteilen.
    Ich benutze die beiden Systeme auch, aber von der "Pferdemann" Eigenmarke. Obwohl ich den Bodenwischer ja mit feuchten Tüchern, direkt nach dem Saugen nutze, da ich herkömmliches Wischen, mit Wasser und Mop nicht mag, ich werf die Tücher voller Haare, lieber danach weg, als sie sauber machen zu müssen. Aber der Stil vom System, den ich hab ist echt instabil.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, der Pferdemann ;) Davon hatten wir auch den Wscher meine ich, aber der lapperte vor sich hin, da ist der von Swiffer viel stabiler... Gut, da zahlt man dann auch mehr.

      Löschen
  3. Diesen Staubmagnet gibt es auch mit XXL-Stiel? Wie praktisch, ich habe ihn nur in klein. Muss ich haben =) Oh wir haben Hund UND Katzen UND KIND, nicht zu vergessen einen Mann, der so viel Dreck reinbringt :D täglich saugen bringt so gut wie nichts ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und man kann den Stiel noch länger machen. Das habe ich aber erst später gemerkt ;)

      Löschen
    2. Kauft doch für Lottchen, eine Kindercouch und stellt sie direkt neben das Hundekörbchen,dann Sitz sie nicht mehr im Körbchen hat aber ihre Lieblinge im Blick und um sich rum. Den Staubmagnet in klein hab ich auch zuHause.Und finde ihn klasse. 1,2, fix weg ist der Dreck und Staub.lg Karola kettelhut

      Löschen
  4. Also eigentlich ist es bei dir noch recht ordentlich ;-))))))

    Sauberkeit wird überbewertet, wer zu steril lebt (Hyghienespüler, antibakt. Handseife) produziert sich selbst Krankheiten, weil das Immunsystem nicht gefordert wird. Kinder die vollkommen rein und sauber aufwachsen, haben später nachweislich häufiger Atemwegserkrankungen und Hautprobleme...

    AntwortenLöschen