Montag, 13. Juli 2015

Zum ersten Mal ... im eigenen Zimmer schlafen!


Ja, es ist soweit. Lotte hat das erste Mal im eigenen Zimmer geschlafen. Einfach so, oder Drängen ... Sie beschloß einfach für sich, dass sie gern in ihrem neuen Bett schlafen möchte. Ein Zudecken, ihre Puppe im Arm und ein Kuss reichten ihr. Und schwupps... sie war eingeschlafen.

Ich bin ganz emotional, melancholisch. Mein Baby, was immer in meinem Arm schlafen wollte ist nun nicht mehr da. Sie wird groß... Ein großer Schritt dieses erste Mal allein im Bett!

Lotte hat die erste Nacht toll gemeistert - ich war allerdings schlaflos und bin immer wieder in ihr Zimmer geschlichen und habe geschaut, ob alles okay ist. Typisch Mama, oder?

Gegen 3:30 Uhr haben wir beide es nicht mehr ausgehalten und das Lottchen schlief in meinen Armen im Familienbett weiter.

Mittlerweile sucht sie sich ihren Schlafplatz selbst. Nachts siegt unser Bett. Doch tagsüber zieht es sie immer mehr in ihr Zimmer, Teddy und ihre Puppe werden dann voller Stolz in ihr Bett gelegt.

Aber es gibt sooo viele weitere viele erste Male mit Kind. Ein wenig habe ich ja schon HIER dazu geschrieben.

Nun hat Fisher-Price ein sehr entzückendes Video zu genau diesem Thema gemacht...

Denn was gibt es Schöneres und Berührenderes, als einen kleinen Menschen dabei zu begleiten, wie er unsere Welt entdeckt und immer mehr davon mit Händen, Füßen und allen Sinne begreift?


Diese besonderen Momente, das erste Lachen, das erste Greifen, das erste Mal „Mama“ sagen – sie rühren uns Mamas zu Tränen und sorgen dafür, dass wir die Strapazen ab und an vergessen. Dies sind Momente, die Mütter zu Tränen rühren und die Strapazen des Mama-Seins vergessen lassen.

Wir wurden mit einem coolen Staubsauger für das Lottchen von Fisher-Price überrascht - perfekt, denn so kann Lotte ihr kleines Reich sauber halten. Na ja, es ist natürlich kein echter Staubsauger.
Er macht zwar die typschen Geräusche (davor hat das Lottchen noch etwas Angst), aber viel besser: Ganz viele Melodien und Lieder kommen aus dem Sauger.



Man wählt zwischen drei Stufen:

Stufe 1 / Entdecken, ab 12 Monaten: Erste Wörter und Geräusche wecken die natürliche Neugier des Kindes. Die vielen Beschäftigungsmöglichkeiten wecken die natürliche Neugier. Drückt das Kind auf die drei aufleuchtenden Formen, hört es einfache Dinge wie beispielsweise „Grünes Dreieck!“

Stufe 2 / Anregen, ab 18 Monaten: Das Kind wird durch Fragen und einfache Anleitungen zum Mitmachen angeregt. Auf dieser Stufe lernt es Farben, Zahlen, Gegensätze und mehr kennen und wird zum Mitmachen angeregt. Es hört beispielsweise Folgendes: „Zeit zum Ausschalten!“

Stufe 3 / Spielen, ab 24 Monaten: Fördert die Vorstellungskraft und das Rollenspiel. Jetzt wird aufgeräumt! Ältere Kinder können ihrer Fantasie freien Lauf lassen, wenn sie spielen, dass sie mit dem Staubsauger saugen.



Ein ziemlich cooles Teil... Lotte musste sich ein wenig daran gewöhnen, doch nun schwingt sie es munter in ihrem Zimmer umher. Und das ist toll. Sie so stolz in ihrem eigenen Zimmer zu sehen. Sie fühlt sich wohl und geborgen und das gibt mir ein schönes Gefühl!



Ich bin auf die weiteren ersten Male gespannt.

Und welches war euer emotionalstes erste Mal? Wir würden uns über eure Erlebnissberichte freuen!

Anmerkung: Der Staubsauger wurde uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - Vielen Dank dafür!

Kommentare:

  1. Der Staubsauger sieht voll lieb aus :) Ich kann mich noch erinnern, dass ich auch so ein Teil hatte nur mit so kleine Styroporkügelchen die man dann wirklich aufsaugen konnte. Man das hat meiner Mama nerven gekostet wenn die am Teppichboden überall verstreut waren :D

    Mein Zwerg ist ja noch nicht auf der Welt, aber da gab es auch schon so viele emotionale Momente. Es fängt ja schon damit an "Herzlichen Glückwunsch, Sie sind schwanger", oder der nächste Arztbesuch wo man schon ungeduldig im Wartezimmer sitzt und sich auf den Ultraschall freut, der erste Herzschlag und das Wachstum zu verfolgen, die vielen Ultraschallbilder oder als ich ihn das erste Mal strampeln gespürt hab.

    Bei meinem Neffen bekomm ich auch manchmal ganz schön feuchte Augen, zB als er mir das erste Mal "ich geh mit meiner Laterne" vorgesungen hat. Mein Gott das war so süß *__* ... aber wie du sagst, manchmal können die Kleinen echt unseren letzten Nerv rauben, aber solche Momente machen einfach alles wieder gut. (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, so einen Staubsauger hatte ich auch :)

      Bei dir wird es ja dann sooo viele erste Male geben - genieße sie!

      Alles Liebe von UNS

      Löschen
  2. Unser Sohn ist heute zwei Wochen alt- somit ist fast alles irgendwie noch das erste Mal- und unfassbar aufregend. Und: Nie werde ich vergessen als ich ihn zum ersten Mal im Arm gehalten habe. An diesen einen Moment wird wohl nie wieder etwas heran reichen können...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, daran erinnere ich mich auch noch sehr gut!

      Habt eine wunderschöne Zeit zusammen!

      Löschen
  3. Wie süß, brauchst du ja garnicht mehr den Haushalt zu machen sie saugt den Staub ja schon selbst auf :) hehe
    genieß die Zeit, es ist echt etwas tolles vor allem wenn man sieht wie groß sie werden.

    Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen