Donnerstag, 18. September 2014

Ich bin die perfekteste unperfekte Supermutter...

Vor ein paar Tagen bin ich bei dem tollen Mamahoch2 Blog (Nähbegeisterte sollten unbedingt dort einmal vorbeischauen!) über diesen Beitrag gestolpert: Wir sind so unperfekt, dass ihr lachen würdet...

Und dies bewog mich einfach mal zu erzählen, dass ich die perfekteste unperfekte Mama bin!

Ich bin unperfekt weil:
  • Ich kein Basteltalent bin ... Nicht einmal gerade Schnitte bekomme ich hin!
  • Ich lieber den Mann UNSER Essen kochen lasse
  • Ich nach der Arbeit mir Lotte schnappe sie stille und kuschle und mir dabei aber zum Runterkommen eine Serie anschaue
  • Ich dreckige Böden bei UNS gut ignorieren kann ... ich auch nicht nach dem Feierabend wie eine Putzfee durchs Haus wirble und sauber mache.. nur wenn ich Lust habe ;)
  • Ich Lotte mit 14 Monaten in die Krippe geschickt habe
  • Ich Lotte zur Beruhigung gern mal stille
  • Ich Lotte auf den Arm nehme, wenn sie weint
  • Ich Lotte nicht auf den Arm nehme, wenn sie einen Trotzanfall hat und rumschreit
  • Ich auch gern mal 5 Minuten für mich habe ... mich faul auf die Couch lege und meine Familie sich ohne mich beschäftigen muss
  • Ich shoppen einfach liebe und auch mir mal was gönne
  • Ich gern Vollzeit arbeiten gehe 
  • Ich gern roten Lippenstift trage und Lottchen darum immer wieder "Knutschflecken" im Gesicht hat ;)
  • Ich auch mal ungeduldig und wenig verständnisvoll bin, wenn Lotte morgens wieder trödelt... Ja ja, ich weiß, alle Mamas sind immer gaaanz lieb und sprechen mit Engelszungen ...
  • Ich Lotte auch mal Eis probieren lasse
  • Ich Lotte Oliven zu essen gebe ;)
  • Ich nicht gern über typische "Mama-Themen" mit anderen Frauen rede, sondern lieber über Beauty-Kram oder den neuesten Klatsch
  • Ich keine Kinder-Ratgeber lese und mich allgemein kaum noch informiere... ich vertraue meinem Bauchgefühl
  • Ich ab und an ganz laut "Sch..." sage und Lotte ist anwesend ... Auch im Fluchen während des Autofahrens bin ich ganz groß. 
  • Ich immer Schuhe mit Absatz trage!
  • Ich schon darauf achte, dass Lotte nicht zu viel Süßes isst... ich aber gern mal einen Kinderriegel vor ihren Augen esse
  • Ich laut "ihhhhhhhhhhhhhhh" rufe beim Windelwechseln: Lotte und ich lachen aber meist zusammen darüber.
  • Ich es okay finde, wenn Lotte sich allein beschäftigt und ich nicht immer dabei bin, im Blick habe ich sie aber schon
  • Ich es liebe, nachts mein kleines Mädchen ganz fest in den Arm zu nehmen und zu kuscheln. Ab und an überkommt es mich und ich MUSS ihr einen Knutschi geben, wenn sie schläft, auch auf die Gefahr hin, dass sie aufwacht
  • Ich offen zugebe, wenn ich gerade mal keine Lust auf dies und jenes habe ...
  • Ich Lotte-Papa zum Mutter-Kind-Turnen schicke
  • Ich Backmischungen verwende ;)
  • Ich es okay finde, dass die Hunde bei Lotte kuscheln und schlafen
  • Ich Lotte keine Tierchen aus ihrem Brot forme, sondern sie ein einfaches Butterbrot für die Krippe bekommt (Ich beneide die Mütter wirklich, die so kreativ sind!)
  • Ich Lottes Schnodder auch mal mit meinem Ärmel wegmache, wenn es an einem Taschentuch mangelt
  • Ich gern auch mal irgendwas vergesse (Schnuller, Feuchttücher, Snack...)
  • Ich Lotte ganz oft sage, wie süß sie ist... na dann wird sie eben später eingebildet ;)
  • Ich gern abends im Bett fern schaue
  • Ich aber auch gern mal im Garten mit einem Buch sitze
  • Ich die Gartenarbeit nicht wirklich mag
  • Ich vom Essen erst ein Foto mache, der Rest der Familie auch noch nicht anfangen darf zu essen ... schließlich bin ich Instagram-süchtig ;)
  • Ich freiwillig Rasen mähe um mal ein wenig in Ruhe nachdenken zu können
  • Ich meinen Mann gern mal abends aus dem Bett scheuche um mir die Lieblingspralinen zu holen
  • ... mir noch ganz viele andere Dinge einfallen werden, dass ich unperfekt bin, aber jetzt gerade irgendwie nicht!
Und wisst ihr was?  Ich glaube, dass ich trotzdem für Lotte die perfekte Mama bin ... und das ist die Hauptsache, oder? Ich genieße die Zeit mit meiner Tochter, das steht außer Frage, aber ich bin ja auch noch mehr als eine Mutter, ich bin ICH ;)

Und ihr? Wie perfekt unperfekt seid ihr? Raus damit!

Kommentare:

  1. DANKE für das Teilen unseres Beitrages und für deinen dazu! In vielen Punkten sind wir uns seeeeehr ähnlich! Es ist so toll und noch viel viel mehr müssten darüber schreiben!!!!! DANKE DANKE DANKE! :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie süß von dir <3
      Und ja, ich bin dafür: Mütter outet euch!!!

      Löschen
  2. Ach herrlich das auch mal von anderen Mamis zu hören :-) Ich lass meine Tochter (14 Monate) bei warmen Tagen von unserem Eis naschen. Süßes bekommt sie selten, meist wenn wir irgendwo zu Besuch sind. Hausarbeit bleibt oft liegen. Ich geh dann doch lieber mit ihr raus und spiele mit ihr. Die Zeit kann mir keiner wieder bringen also kann der Haushalt warten. Dafür werde ich oft kritisiert, dass sie bei uns im Bett schläft und ich immer noch stille. Ich würde das doch nie mehr raus bekommen. Ich sag mir immer wenn sie soweit ist dann zeigt sie mir das schon. Aber wenn ich das dauernd von allen zu hören bekomme werd ich schon mal sauer. Also ihr macht das wirklich toll ;-)

    Noch ein Kompliment: du hast tolle Haare. Wie macht du das? Seit ich stille fallen die unentwegt aus habe ih das Gefühl. Ich hatte früher so eine Mähne und jetzt sind die so dünn geworden. Und die Haare die bleiben reißt mein Kind mir aus :-p

    Liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sage dann immer: Mit 18 wird Lotte sicherlich nicht mehr bei uns im Bett schlafen, falls doch, dann müssen wir nur noch Platz für ihren Freund schaffen ;)

      Vielen Dank für das liebe Kompliment. Ich habe schon immer eine wilde Mähne gehabt und viel und dickes Haar... Ein wenig gingen sie nach der Geburt aus, aber ich habe einfach soooo viele. Leider damit auch keinen Geheimtipp. SORRY!!!

      Ganz liebe Grüße zurück!!!

      Löschen
  3. Toller post! :))

    Grüsse aus Zürich

    P.s. Wie findet man dich auf instagram?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D

      Rechts auf der Desktop-Ansicht des Blogs kann man die letzten Insta-Bilder sehen.
      Ansonsten: sannee80

      Grüße!

      Löschen
  4. Wie erfrischend ehrlich ... schön zu lesen, dass du genauso unperfekt bist wie ich :D
    Ich gebe zu, dass ich gern mal schmunzle, wenn ein Kind meinen Sohn auf dem Spielplatz ständig stänkert und er dann du "Kackapopo" zu ihm sagt ... was andere Kinder ja nie machen würden! ;)

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich:) am meisten musste ich über den Kinderriegel lachen:)
    Ich verstecke mich dazu hinter der offenen Kühlschranktür:)
    Jeder macht es anders und doch sind wir alle perfekt für unsere Kinder!

    lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schmeiß mich weg... hinter der Kühlschranktür... zu lustig!!!

      Löschen
  6. Ein ganz toller Post, zum Schmunzeln und zum Nicken..jaaa, ich hab mich in ganz vielen der Punkte selbst entdeckt und ein paarmal gedacht, dass ich das geschrieben haben könnte :-) Ich finde auch, dass man viel mehr auf sein Bauchgefühl hören muss. Wie oft ertappe ich mich dabei, dass ich überlege ob dies oder jenes jetzt so richtig ist..oder ob ich/ wir dann schief angeguckt werde/ werden - ganz ehrlich: es sollte einem einfach egal sein, denn niemand ist perfekt und das ist so schön beruhigend. Zu meinem "Unperfektsein": Ich gehe zum Beispiel nicht jeden Tag spazieren mit unserem Kind (auch wenn ich es mir noch so oft vornehme), ich wische/sauge nicht jeden Tag obwohl wir zwei Hunde haben, die ganz schön haaren, mein Mann steht jede Nacht auf zum Fläschchen geben, ich genieße auch mal einen kinderfreien Tag und gehöre nicht zu den Müttern, die es keine 20 Minuten ohne ihr Kind aushalten und: Unser Kind bekommt Gläschennahrung und keinen selbstgekochten Brei, da ich es sicherlich nicht besser/ gesünder hinbekommen würde. Tja, ganz schön viel "Unperfektsein"..aber es ist schön, dass es tatsächlich noch Mamas gibt, die dazu stehen und sich nicht immer möglichst perfekt darstellen!-ganz liebe Grüße, Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Perfektsein viiiiel zu anstrengend ;)

      Stimmt, die Gläschen für Lotte habe ich vergessen.

      Ganz liebe Grüße zurück!

      Löschen
  7. Ein toller Post! Ich musste ganz oft schmunzeln und habe zwischendurch gedacht, das ich den gleichen Text hätte schreiben können ;-) Bei mir trifft auch ganz vieles genauso so zu. Einfach schön, wenn man so "unperfekt" ist :D
    - Ich esse auch heimlich Schokoriegel (meist wenn mein Zwerg ganz vertieft irgendwas spielt - leider wurde ich jedoch schon mehrmals von ihm erwischt und musste den Schokoriegel dann teilen ;-P)
    - beim Spazierengehen mit dem Kinderwagen mit unseren Kleinsten höhre ich gern mal Musik und stöpsel mir meinen MP3-Player in die Ohren
    - Unser großer Zwerg darf auch mal 15 Minuten am Stück Fernsehen (Sendung mit der Maus schauen)
    - er bekommt auch ganz normale Brotschnitten ohne Tierformen, meist sogar nur halbiert sodass er sogar noch abbeißen muss (und nicht bereits mundgerechte Stückchen hat)

    Hach ich könnte noch 1000 Dinge ergänzen die uns Muttis oft so unperfekt machen :D
    Aber wenn ich eins gelernt habe, das man vielmehr auf sein Bauchgefühl hören sollte. Es geht ja nicht darum alles "richtig" zu machen, denn ich finde beim Elternsein gibt es kein Richtig oder Falsch. Sondern was zählt ist das Eltern und Kind glücklich sind :-) Und ein trotziges Kleinkind was mal unglücklich ist, weil mein seinen Trotzanfall gekonnt ignoriert ist ja deshalb auf Dauer auch nicht unglücklicher ;-) Und ab und zu wandert unser Zwerg auch mal in die stille Ecke bis er sich ausgebockt hat und nicht mehr aus Wut mit den Fäusten auf den Boden trommelt...


    Liebe Grüße
    Fiona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach wie toll. Noch eine perfekte unperfekte Mama. Viele Danke!

      Löschen
  8. Ich kann mich nur anschließen - ein toller Post.
    Ich glaube meine unperfekt-Liste wäre, wenn ich genau darüber nachdenke, genauso lang.
    Irgendetwas findet man doch immer was man nicht nach Lehrbuch macht.
    Im Nachhinein stelle ich auch oft fest, dass wir vieles instinktiv richtig gemacht haben. Und das ist doch die Hauptsache.
    Wir sind jetzt bei fast 18 Monaten und ich denke sie gedeiht auch mit unperfekten Eltern ganz gut ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klaro, Lotte ist auch ganz gut geraten mit ihren nicht nach Lehrbuch lebenden Eltern ;)

      Löschen
  9. Heavy Rotation liebe Sandra. Alle Blogmütter haben es im Moment mit diesem "heißen Eisen" dem Anspruch an sich selbst und an die Rolle als Mutter, ich habe dazu mal kommentiert:
    Liebe Mareice,
    aktuell scheint dieses Thema in aller Munde oder ich unterliege dem Phänomen der Selektiven Wahrnehmung. Wobei ich feststellen musste, dass es dabei auch Ausreißer gibt, also Beispiele wo nur von Harmonie gesprochen wird und Beispiel, wo nur gehadert wird, mit der Nichterfüllung der eigenen Ansprüche. Irgendwas dazwischen scheint mir sehr viel realistischer zu sein.
    Vielen herzlichen Dank für Deine aufmunternden (ja!) und sehr ehrlichen Zeilen. Gerade jetzt gegen Ende meiner Elternzeit liege ich so manche Stunde im Bett und wälze Gedanken, wie ich in baldiger Zukunft Babymaus, Beruf, Promotion, Partnerschaft unter einen runden Hut bekomme und dabei die mühsam erlernte Langsamkeit in der Elternzeit ein Stück weit behalten kann. Eine perfekte Mutter und Frau zu sein, kann einfach nicht der Anspruch sein, denn allein beim Aussprechen perfekt, gruselt es mich vor lauter Überspannung. Was ist das überhaupt das perfekt sein, möglicherweise ein unerreichbares Konstrukt, denn zu kritteln gibt es immer und überall. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass etwas Zurücklehnen und Entspannung mir am Ende viel mehr eingebracht haben und mich ein Stück weit dem Bild einer Mutter nahegebracht haben, dass ich mir von mir selbst erwünscht habe. Schauen wir mal, wie es weitergeht, wenn der Alltag sich nun füllt.
    Ich wünsche Dir einen ganz tollen, möglichst entspannten Tag.
    Jana aka kerschie

    hier: http://kaiserinnenreich.de/2014/08/25/brief-von-einer-nicht-perfekten-mutter/#comments

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie witzig. Das kannte ich noch gar nicht!
      Da bin ich ja voll im Trend... lach...

      Löschen