Mittwoch, 22. August 2012

Jetzt schon?

Seit zwei - drei Tagen habe ich ein seltsames Gluckern im Bauch. Man liest ja, dass man das Baby wie Seifenblasen oder Schmetterlinge am Anfang spürt. In meinem Bauch leben anscheinend aber eher Kohlensäure-Bläschen. Ab und an steigen diese auf... Ist das unser kleines "Uns"? Ich bin gespannt und werde es weiter beobachten ;)

Heute Abend schauen wir dann mal in einem Möbelhaus, ob es dort eine schicke Alternative zu dem Babyzimmer gibt, welches wir (wie ich uns kenne) eh kaufen werden...

Morgen steht dann endlich wieder Baby-TV an und ich hoffe so sehr auf ein Outing des Geschlechts, dann kann das Shoppen so richtig beginnen, zumal ich am kommenden Dienstag mit meiner Schwiegermama in die Stadt zum Bummeln fahren werde.
Apropos Schwiegermama, mich erreichte Anfang der Woche eine so liebe E-Mail von ihr. Sie nahm Bezug darauf, dass, falls es ein Mädchen wird, unser kleines "Uns" als Vornamen den Zweitnamen meiner Schwiegermama tragen wird. Sie ist davon sehr gerührt... Somit steht der Mädchenname fest. Der Jungsname ist immer noch schwierig, eigentlich hatten wir einen. Aber für mich klang er noch nicht richtig. Nun gibt es eine Alternative, doch finde ich den richtigen Jungennamen zu finden echt schwer!

Zudem schrieb ich gestern mit einer lieben Freundin, die im Juli ihr erstes Kind, ein Mädchen, bekam. Sie erfuhr von meiner Schwangerschaft und ist hin und weg. In der nächsten Woche mache ich dann einen Babybesuch, ich bin sooo gespannt. Wirklichen Kontakt mit Kindern hatte ich schon ewig nicht mehr, somit schadet ein wenig Übung nicht.

Ansonsten geht es immer weiter bergauf, schlecht ist mir nur noch, wenn ich vergesse zu essen. Ich kann dann auch unausstehlich sein... Früher konnte ich auch (mehr oder weniger) geduldig warten, aber sobald sich nun Hunger anbahnt MUSS ich SOFORT etwas essen!
Kreislauf reguliert sich auch, was wohl auch mit dem Wetter zusammenhängt. Und die Symphyse spinnt nicht mehr ganz so toll rum, so dass ich auch etwas leichter laufen kann.

Somit fühlt sich alles sehr gut...

Kommentare:

  1. Ja, so fühlt sich das an :-) Zum ersten Mal habe ich das auch um die 15 SSW bemerkt, kommt ganz auf die Lage der Plazenta an!

    Ich fand es auch wesentlich einfacher einen Namen für Mädchen zu finden als für einen Jungen! Unsere Tochter trägt die Vornamen der Ururgroßmütter meines Mannes und ich finde solche Traditionen toll - vor allem, wenn es sowieso die Lieblingsnamen sind ;-)
    Also, viel Spaß beim Baby-TV!

    Weiterhin alles Gute!
    Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hoffe, dass es nicht nur Einbildung mit den Blubberbläschen ist ;)

      Der Name meiner Schwiegermama ist auch mittlerweile seit einiger Zeit wieder "modern" und man kann niedliche Spitznamen bilden.
      Udn ich bin froh, dass es nicht nur mir so geht, den richtigen Jungennamen zu finden.

      Danke dir und Grüße,
      Sasila

      Löschen