Mittwoch, 5. Dezember 2012

Wir bekommen ein zierliches Mädchen!

Heute Vormittag ging es mal wieder zum Frauenarzt.
Nach Blutdruckmessen und Gewichtsbestimmung (ähm ja, kein Kommentar...) durfte ich mich auf die Liege legen und das CTG wurde angeschlossen. Leider verrutschte es immer wieder, so dass ich das Gerät halten musste.

Nach einer halben Stunde durfte ich zurück ins Wartezimmer, nach einer kurzen Weile rief mich dann die Ärztin zu sich.
Als erstes bat ich sie, dass sie sich einmal meine Beine anschauen sollte, da ich seit Wochen so unter dicken Wasserbeinen leide und ich auch vermute, dass hier die starke Gewichtszunahme begründet ist (diesmal ermahnte sie mich auch, dass ich doch schon ziemlich viel zugenommen hatte...). Zuerst musste ich dann aber doch auf den berüchtigten Stuhl, dann durfte ich auf die Liege. Ja, Wassereinlagerungen habe ich, ist aber nichts Unnormales in der Schwangerschaft. Ich bekam ein Rezept für "sexy" Kompressionsstrümpfe. Somit erfolgt dann morgen ein Besuch im Sanitätshaus.

Unser kleines "Uns" wurde heute sehr genau ausgemessen und dies dann auch drei mal. Bisher scheint es so, dass unsere Tochter sehr zierlich und klein ist. Die Versorgung durch die Nabelschnur soll okay sein, doch ist die Ärztin über die Maße etwas irritiert, da mein Mann und ich recht groß sind. Daher wird nun das Wachstum kritisch beobachtet.
Bestätigt wurde aber erneut, dass es ein Mädchen ist, da man heute laut Ärztin sehr deutlich die Schamlippen erkennen konnte.

Nach dem Termin kehrte ich wie gewohnt in ein Café ein. Diesmal ging mir der Termin bei der Frauenärztin sehr nah und ich begann mir immer mehr Sorgen zu machen bzgl. des Gewichts und der Größe unserer Tochter. Ja, ich weiß, es sind nur rechnerische Schätzwerte... Doch dank der Hormone werde ich die schlechten Gedanken heute nicht mehr los.
Der beste Ehemann der Welt, also meiner, hat sich auch schon auf den Weg gemacht, damit er mich aufmuntern kann.

Eigentlich stand für heute Abend ein Nikolausessen bei meinen Schwiegereltern an, aber da ich doch ein wenig betrübt bin, überlegen wir, dies abzusagen.

Schon seltsam, dass man das kleine Wesen, welches man noch nie wirklich gesehen hat, so unendlich liebt und so besorgt um sie ist. Wie soll es dann erst werden, wenn sie auf der Welt ist?

So meine süße Tochter, versprich mir dass du nun fleißig zunimmst und weiterhin kräftig trittst, so dass ich weiß, dass alles mit dir in Ordnung ist!

Gestern machten mein Mann und ich uns dann auch wirklich noch auf und suchten ein Hallenbad in der Nähe auf. Der Eintritt war mit 2,50€ moderat, es gab kein Zeitlimit, dafür 70er-Jahre Flair. Aber zum Rückenschwimmen und ein wenig Bahnen ziehen hat es völlig ausgereicht. Kaum im Wasser gab es auch keine Rückenschmerzen mehr. Einfach wunderbar!

Da es kein schönes Ultraschallbild gibt, aber ein Beitrag ohne Foto langweilig ist, seht ihr, was mein Mann heute in seinem Adventskalender hatte:

Laut der Rezensionen bei amazon, soll es das Must Have Buch für werdende Väter sein. Wir werden berichten, ob dem so ist.

Kommentare:

  1. Ach man, solche Neuigkeiten muss man natürlich erst mal irgendwie verdauen! Ich hoffe beim nächsten Termin ist alles wieder im Normbereich!

    Das Buch habe ich meinem Mann damals auch geschenkt und er fand es ganz gut.

    LG
    Saskia

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das hoffe ich auch. Oder das man wenigstens ausschließen kann, dass die Versorgung nicht optimal ist. Ein zierliches Kind ist ja nicht sooo schlimm.

    Ach, witzig, dass dein Mann das Buch auch geschenkt bekommen hat ;)

    Liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sasila,
    ich bin gerade durch den Blogzug über deinen Blog gestolpert und muss direkt folgen. :)
    Zum Einen fühle ich mich stark an meine eigene Schwangerschaft erinnert, und das ist ganz schön, zum Anderen hast du eine sehr angenehme Art zu schreiben. Ich fiebere nun jedenfalls die restlichen Tage noch mit und bin gespannt, wie es danach mit euch weitergehen wird.
    Der Kleinen geht es sicherlich gut! Das sind immer alles nur Schätzwerte...
    Ich wünsch dir weiterhin alles Gute,
    Gruß,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du bei uns reingestolpert bist! Ich freue mich immer sehr, wenn meine Texte gern gelesen werden.

      Ich wünsche dir noch viel Spaß auf meinem kleinen Blog,
      liebe Grüße!

      Löschen
  4. HUhu

    ich lese immer genr heimlich bei dir mit :)
    es freutmich sehr dass es eine prinzessin wird.
    und dass euer bauchzwerg klein ist ist nicht schlimm.
    ich kann dir nur sagen dass man auf dieses ganzen schätzwerte nichts geben soll.

    mein sohn sollte damals nur 2600-2800g wiegen. raus kamen 3170g :) auf nur 47cm

    Und meine tochter kam vor 8 Monaten in der 35+5ssw per ks zur Welt.
    Morgens bei Fa hieß es alles supi wiegt 2800g. wir könnten uns mal langsam im Kh anmelden.
    naja wir hatten zeit und sind direkt hin.
    dort hieß es dnan sie hätte 2400-2600g. da ich shcmerzen hatte und festgestellte wurde dass meine gebärmutterwand zu dünn war und drohte zu platzen haben sie die maus geholt. und sie wog nur 2040g auf 45cm.

    aber es ist doch gut dass sie nun genauer schauen und beobachten. je öfter kann man die zwerge shcon im bauch sehen. fand das immer ganz toll.

    LG rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Rina! Ich finde es sehr schön, dass sich die stillen Mitleser melden und Erfahrungen mitteilen.

      Deine Tochter war dann ja wirklich eine kleine Maus. Und du hast recht, lieber zu viel Kontrolle als anders.

      Alles Liebe,
      Sasila

      Löschen
  5. Ich kann Rebecca nur Recht geben: Dein Blog ist sehr angenehm zu lesen und einfach authentisch und dadurch so spannend! Toll, dass du so regelmäßig updatest und uns so viele Fotos zeigst, sehr inspirierend für Mami-to-bes. Ich wünsche dir, dass du den Rest der SS noch genießen kannst, mach dir keine Sorgen!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ganz lieb!
      Ich finde die Fotos auf den anderen Blogs auch immer spannend ;)

      Danke dir und liebe Grüße!

      Löschen