Sonntag, 28. Dezember 2014

Das war UNSER zweites gemeinsames Weihnachtsfest

Nun ist es schon wieder vorbei, UNSER zweites Weihnachten. Aber schön war es, genauso wie ich es mir vorgestellt habe. Ohne Stress, mit lieben Menschen um uns herum und viel gemeinsamer Zeit.

Unseren Heiligabend haben wir ganz entspannt begonnen, spät gefrühstückt und mittags ging es zu den Lieblingsnachbarn.
Dort wurden fleißig Geschenke verteilt:


Lotte beobachtete ihre Freundin beim Auspacken:


Und dann gab es für Lotte was Tolles, einen Mixer, allerdings hatte sie erst etwas Angst davor, doch das legte sich daheim wieder...


Dann gab es noch ein kleines Büchlein, Lottchen liebt Bücher!


Gemeinsam wurden dann am Küchentisch gelesen, wir schenkten der Nachbarstochter unter anderem ein personalisiertes Buch, Gibt es z.B. HIER.


Zuhause musste der Lotte-Papa dann mit dem Essenmachen beginnen, ich bereitete in der Zeit dann die Weihnachtstafel:



Die Gäste kamen dann pünktlich um 17 Uhr und nahmen Platz.


Vor dem Essen machten wir schon eine kleine Bescherung, denn soo viele Geschenke gab es zu verteilen.

Lottes Highlight war der zweite Teil der Kinderküche:


Sie spielte den ganzen Abend mit der Küche und kochte fleißig für uns.

Nach dem Essen gab es noch mehr Sachen für das geliebte Lottchen:


Ihr Max musste aber erstmal abgeknutscht werden ;)


Papa musste dann beim Auspacken helfen:


Für die Kinderküche gab es noch ein wenig Zubehör, was gleich getestet werden musste:


Von Oma gab es diesen Steiff Bären, der den Namen Lotte trägt.


Zudem hat Lottes Oma ein ganzes Jahr für das Lottchen gespart und ganz viele Euromünzen kamen aus dem Sparhund raus:


Selbst Lottes-Uropa wurde vom Lottchen verwöhnt und bekam immer wieder etwas zu trinken angeboten:


Schön war der Heiligabend, der gemütlich zu Ende ging.

Wir wurden alle so reich beschenkt:


Ich bekam vom besten Mann der Welt, diesen Ring von Michel Kors, in den ich mich vor Monaten verliebte und den er extra in seiner Mittagspause in der 60 km entfernten Stadt kaufte!




Am ersten Weihnachtstag gönnten wir uns eine Pause, wir machten so rein gar nichts... Hier und da guckten wir einen Weihnachtsfilm und spielten mit Lottes neuen Sachen.

Am 26.12. ging es auf in die Heimat, Lottes Oma hatte zum Frühstück eingeladen. Wir machten das Töchterchen dafür ganz schick:


Nach einem ausgiebigem Frühstück gab es auch dort wieder Geschenke, das neue Buch musste sofort gelesen werden:


Anschließend besuchten wir noch kurz meine Herzensfreundin, Lotte liebt Hunde einfach zu sehr, und Frieda, die Hündin der Freundin besonders... Es beruht aber auch auf Gegenseitigkeit ;)


Dann brachen wir auch wieder auf, denn schließlich warteten die Hunde daheim auf uns... und Lottes Spielsachen...


Dieses Jahr haben wir die meisten Geschenke der Familie vorgegeben und gekauft, so dass es zwar wie immer etwas viel war, aber alles drehte sich thematisch um die neue Kinderküche, die Lotte gern nutzt.

Ich bin auch froh, dass wir dieses Jahr keine neuen Kleidchen für Lottchen gekauft haben, sie hat so tolle Sachen im Kleiderschrank gehabt, das Geld kann dann lieber in die Spardose wandern.

Nun, beim Betrachten der Fotos von Weihnachten bin ich etwas wehmütig, die für mich schönste Zeit des Jahres ist vorbei. Morgen und Dienstag muss ich sogar noch arbeiten. Silvester mag ich so gar nicht... Aber natürlich freue ich mich auf das kommende Jahr, unseren Urlaub, auf schöne Momente mit Lotte!

Und wir war es bei euch? Wie habt ihr Weihnachten verbracht?

Kommentare:

  1. hach schön euer Weihnachten!
    Da bereitet man so lange vor, freut sich ewig darauf und dann ist es so schnell wieder vorbei:(
    Am schönsten ist es doch, mit lieben Menschen zusammen zu sein und die freie Zeit wirklich zu genießen. Nix ist schlimmer als irgendwelche zwanghaften Zusammentreffen, weil Weihnachten ist.
    Ich glaube ihr habt es da ganz gut getroffen:)
    Auf den Fotos sind mir besonders die beiden Schaukelpferde aufgefallen und mich würde interessieren, was das große für eins ist, das gehört sicher der Nachbarstochter?

    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Zwangstreffen sind doof. Wir meiden die ;)

      Das große Pferd ist meine ich von Jako o :)

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Was für ein schönes Weihnachtsfest! Wir hatten es auch nett und auch hier gab es eine Spielküche + Zubehör. =)

    Ich wünsche euch schon mal einen guten Rutsch!

    AntwortenLöschen