Dienstag, 16. Dezember 2014

Und plötzlich bin ich die Sorte Mama, die ich nie sein wollte!

Ja, ich gestehe, ich bin der Typ Mama:

- der eine Schnupfennase der Tochter mit dem Ärmel wegwischt

- der das Essen des Kindes vorkostet um zu testen ob es zu heiß ist

- nachmittags auf der Arbeit Sehnsucht hat und nach einem Bild von ihrer Tochter per Whatsapp vom Papa verlangt

- der andere Leute mit Fotos von ihrem "Muckelchen" nervt...

- der sich Lotte-Mama nennt!

- der für Kinderklamottten die EC-Karte glühen lässt, aber für sich selbst 10 mal hin- und herüberlegt ob sie das Teil wirklich braucht

- der das Familienbett geniesst

- der morgens etwas genervt das Kind zur Eile mahnt

- der Lotte auch ab und an Süßes gestattet

- der super die Unordnung ignoriert und dem es nichts ausmacht, dass wenn Besuch kommt hier und da noch was rumliegt

- der sich nicht zum Sport aufraffen kann

- der sich zur gesunden Ernährung ab und an zwingen muss, denn das Süße ist nach einem stressigen Tag zu verführerisch

- der sein Kind nicht über Nacht weggeben kann

- der gern Zeit mit der Familie verbringt und das als wahren Luxus empfindet

- der absolut spießig ist!

- der seinen Mann total toll findet, weil er sich so bezaubernd um seine Tochter kümmert.

- der eine bekennende Tragemama ist und jedem Menschen mit einer Trage von BB (Kenner wissen welche ich meine)  am liebsten einen langen Vortrag halten würde

- der backt, näht und bastelt - und daran auch noch Spaß hat!

- der stillen auch mit 22 Monaten noch völlig normal findet

- der sein ganzes Familienleben im Internet öffentlich lebt ;)

Ja ja, das alles wollte ich vor Lotte nicht ... Ansichten ändern sich. Manche aber auch nicht, denn ich genieße es trotzdem, dass ich immer noch ICH bin.

Ich muss dabei immer wieder an Pipi Langstrumpf denken "Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt"... Und ja, MIR gefällt meine kleine Welt.

So, das musste mal gesagt werden!

Undbei euch so? Welche Mama-Macken habt ihr? 

Kommentare:

  1. Bei mir ist es das Familienbett.
    Was habe ich vor der Geburt vom Großen getönt - ich, die individuelle Person, mein Kind soll sich abnabeln, mein Bett gehört mir. Babybay? Was für ein Quatsch!
    Keine 2 Tage, nachdem wir mir Lukas daheim waren, stand genau dieser "Quatsch" an meiner Bettseite und als dann der Kleine auf die Welt kam, hat er sogar mehr zwischen uns oder auf uns als sonstwo geschlafen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach ja, das Familienbett war für mich auch nur was für die Gluckeneltern ;)

      Löschen
  2. Ach, ich find deine "Macken" jetzt garnicht so wild :)
    Lass mich überlegen

    *Sie darf auch mal ein Filmchen schauen, das Mama schnell duschen kann
    *Geb sie ungern weg, heisst, wir hatten bisher 3 Abende als Paar ausserhalb und meine Mutter sittete...waren aber meist schnell wieder daheim
    *Über Nacht war sie noch nie weg, kann mich da auch nicht trennen, möcht ich auch nicht
    *Ich stöber lieber ewig nach Klamotten für sie, wie das ich mir mal was gönne
    *Nähen ist auch mein großes Hobby, und das am Liebsten für Tochterkind
    *Ich schlafe besser, wenn sie in meiner Nähe ist...als Baby schlief sie oft bei uns und auf uns
    *Sport ? Kann man das essen
    *Ich finde meinen Mann auch toll, er nimmt sich soviel Zeit für sie, und das nach einem langen Arbeitstag, und das seit Anfang an

    AntwortenLöschen
  3. ohja, ich habe mich auch in so einige Punkten wieder erkannt.

    *das BB immer noch verkauft und von so vielen getragen wird, kann ich auch nicht nachvollziehen
    *ich kaufe ständig Sachen für meine Jungs
    *auch die Schnupfennase kenne ich
    und noch so viele andere Punkte

    Aber ich bin auch froh, dass jetzt beide schlafen und ich gleich auch :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi hi. Ich liege auch neben einer schnarchenden Lotte ;)

      Löschen
  4. Wir treffen in fast allen Punkten überein... Familienbett haben wir zwar nicht und auch das Stillen ist bei uns Geschichte aber sonst... und ich bin auch genau die Mama die sich einiges anders vorgestellt hatte,... aber wie sagte mir damals meine Hebamme: wenn es mal nicht so ist wie du es dir vorgestellt hast dann überleg dir warum ist es nicht so... und du wirst merken das dir die Dinge so wie du sie machst besser gefallen - Mütter haben für sowas einen Instinkt! Recht hatte sie :-)
    Liebe Grüße Anny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Instinkt und Bauchgefühl ist eh sas wichtigste!

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. für mich klingt das super normal und vor allem super schön :)
    ich genieße jeden von dir genannten Punkt
    herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, weil es so normal ist wollte ich niiiie so sein * lach*

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Das hört sich an wie bei uns ;) also total normal :)

    AntwortenLöschen
  7. Huhu! Ich lese schon lange auf eurem Blog mit und eine Sache interessiert mich schon lange: Ich habt ja ein Familienbett. Wie macht ihr das mit dem Zubettgehen? Geht ihr zusammen mit Lotte ins Bett? Oder geht sie schon mal schlafen und ihr kommt dann später dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi. Ja wir gehen zusammen mit Lotte ins Bett :) wir sind werktags auch echt müde und Lotte schläft meist gegen 20:30 Uhr ...

      Löschen