Dienstag, 24. März 2015

UNSERE Testecke: Hochstuhl Up! von KIDSMILL

Lotte sitzt schon seit sie selbstständig sitzen kann, mit uns am Esstisch in ihrem Hochstuhl. Wir haben uns damals für einen von Safety First entschieden und waren gut mit diesem unterwegs. Er war praktisch, doch designtechnisch nicht so der Hit ;)
Nun durften wir kostenlos und unverbindlich den Hochstuhl Up! von der Firma KIDSMILL testen.
Hier ein paar Daten vom Hersteller:
Dutch Design meets Funktionalität: Der Hochstuhl Up! wächst mit
Die holländische Designmöbelmarke Kidsmill präsentiert eine funktionale Neuheit: Den Kinderhochstuhl Up!. Dieser Stuhl besticht durch einzigartiges ergonomisches Design und sollte definitiv einen prominenten Platz am Esstisch erhalten. Er ist aus massivem Buchenholz und in den dezenten Farben natur, schwarz, weiß und verwaschenem grau erhältlich. Damit fügt er sich gut in bereits existierende Wohndesigns ein und bietet einen echten Blickfang.
Up! ist für Kinder ab 6 Monaten geeignet, wenn sie bereits eine Weile in sitzender Position bleiben können. Durch verstellbare Bretter und abnehmbare Teile kann er in verschiedene Positionen eingestellt werden Und wächst mit dem Kind mit. Der Stuhl misst 40 b x 65 h x 33 t.
Accessoires für den Up!
Es gibt zwei Accessoires für den Up!: Ein Tablett und ein Polster, farblich auf die Stühle abgestimmt. Das Tablett ist ein unverzichtbares Accessoire für den Hochstuhl und kann im Handumdrehen an- und abgenommen werden. Und da immer etwas daneben geht, ist es leicht zu reinigen. Mit dem Polster wird der Up! noch bequemer. Es ist angenehm weich, bietet dem Kind optimalen Komfort und sieht hübsch aus. Es kann einfach in der Waschmaschine gewaschen werden. Tablett und Polster je 25 Euro.
Sicherheit wird großgeschrieben
Die Sicherheit des Kindes steht bei allen Entwürfen aus dem Hause Kidsmill immer im Vordergrund. Daher findet man bei Kidsmill-Möbeln keine herausstehenden oder scharfen Kanten. Darüber hinaus sind alle verwendeten Materialien gesundheitlich unbedenklich. Die komplette Kollektion entspricht den geltenden europäischen Sicherheitsnormen und -anforderungen an Kindermöbel.
Quelle: www.kidsmill.de
Bei UNS landete dann in der vergangenen Woche ein großes Paket mit dem Hochstuhl und ein noch größeres Paket mit dem Polsterbezug und dem Tablett.


Am Wochenende ging es dann ans Auspacken. Die einzelnen Teile waren gut und sicher verpackt. Außerdem konnte kein Geruch oder ähnliches festgestellt werden.



Nach dem wir alle Teile von der Umverpackung befreit haben, machten Lotte und ich Inventur: Alle Teile waren vorhanden und in Ordnung.

Die Aufbauanleitung besteht nur aus Bildern, die manchmal etwas schwierig zu verstehen waren. Aber der Stuhl ist so einfach aufzubauen, dass man dies auch ohne Anleitung schafft.
Teile zusammen stecken, Flachmutter in den Schlitz vom Holz und mit einer Schraube festziehen. Mehr muss man eigentlich nicht machen.
Lotte konnte auch schon fleißig mitschrauben und helfen.

Somit war der Stuhl von Kidsmill auch schnell aufgebaut, die Polster per Klettverschluss passgenau befestigt und das Tablett wird einfach aufgesteckt. Bei unserem alten Hochstuhl war immer das Problem, dass die Polster nur mit Bändern befestigt waren und so unschön hin- und herrutschte.



Bei unserem alten Stuhl hatten wir zu dem das Tablett und den Rausfallschutz bereits entfernt so das Lotte alleine auf den Stuhl klettern kann und mit uns am Tisch isst.
Lustigerweise bestand Lotte darauf, dass das Tablett am Up!-Hochstuhl zu bleiben hat. "LOTTES BABYSTUHL" schallte es empört!



Nun gut, wenn die erste Euphorie abgeklungen ist und der Drang nach freier Beweglichkeit zurückkehrt, werden wir ihn umbauen. 
Besonders praktisch finden wir den Holz-Rausfallschutz vor dem Bauch, er scheint angenehm zu sein und man bekommt Lotte auch problemlos dort raus. Bei unserem alten Modell war es so, dass wir sie mit einem Verschluss am Stuhl befestigt haben, das war ab und an dann doch eine Fummelarbeit.


Fazit:
Dieser Stuhl ist sehr gut verarbeitet, keine Kanten, nicht wackelt oder kippelt. Das Holz und die Lackierung sind hochwertig. Lotte sitzt gut und sicher in ihrem neuen "Babystuhl" Besonders gefällt mir der Aufbau und das Design vom Stuhl. Bei unserem alten ist man ständig über die hinteren hervorstehenden Beine gestolpert. Dies kann hier nicht passieren. Der Preis von 119 EUR ist angemessen.
Bis Bald
euer Lotte-Papa
Anmerkung: Wir haben den Artikel kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, wir werden für diesen Beitrag nicht bezahlt.

Kommentare:

  1. Hallo..

    ich finde diesen Stuhl wirklich hübsch..ich werde mich dann mal informieren... vielleicht komm`ich dann von den Dänen (Stokke) weg:-)???

    Gruß Tina

    tüddy..*wink

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich glaube, dass ich mich leider vom mitlesen verabschieden werde. Ich lese gerne Geschichten aus eurem Alltag, aber mittlerweile habe ich das Gefühl, dass Werbung jeglicher Couleur Überhand gewinnt. Viel Werbung und zwischendurch werbefreie Einträge. So fühlt es sich für mich leider an und ich bedaure, dass es inzwischen so viel Produkttests, -vorstellungen etc gibt. Aus meiner Sicht ein Problem, was viele Blogs ereilt und diese für mich als Leser bedauerlicherweise kaputt macht...

    LG,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bedauern wir sehr. Zumal wir sehr darauf achten, die Werbung so transparent wie möglich für euch zu machen. Zudem gibt es ja auch immer wieder schöne Gewinnspiele für euch, die wir veranstalten, da hat sich noch keiner beschwert ;)

      Der Blog ist viel Arbeit für uns und ich kann nicht bestreiten , dass wir uns nicht über die Anfragen freuen, wenn wir etwas testen dürfen.
      Aber sei dir gewiss, dass wir auch sehr viele Anfragen ablehnen, da sie nicht zu uns passen.

      Alles Gute und liebe Grüße zurück!

      Löschen
  3. Also ich finde den Stuhl auch schick, hätte ich auch gerne getestet ;-)
    Zumal ich mit unserem Hochstuhl auch ncith ganz zufrieden bin.
    Wir haben so einen den man später zu kleinen Stuhl mit Tisch umbauen kann.
    Leider haben wir das Problem, dass man das angebaute Tablett zwar abmachen kann, aber den Stuhl leider trotzdem nicht an unseren Tisch schieben kann, weil die Seitenlehnen genau auf Höhe unseres Tisches sind :-(
    Und gerade weil uns die Kindersitze unterwegs oft auch nicht zusagen, sind wir Fans des Hoppop Boostersitzes mit Wickeltasche geworden! Super Teil! Kennt ihr das schon?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im Nachhinein fallen einem dann echt Sachen auf, die wichtig an einem Produkt sind.... Der Boostersitz ist ja witzig! Kannte ich noch gar nicht :D

      Löschen
  4. Der ist schick, aber wir suchen einen mit Babyaufsatz mit beim Stokke, damit das Bauchmädchen schon mit am Tisch sitzen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist wirklich toll, wenn auch schon Babys mit am Tisch sitzen / liegen können :D

      Löschen