Mittwoch, 4. Dezember 2013

Lotte kann ... Teil 5

Lang ist es her, dass wir berichtet haben, was unser Lottchen alles so macht. Also wird es Zeit euch ein kleines Update zu geben.

Lotte kann:

- bald schon ihr erstes Steak essen. Na ja, fast ;) Zwei kleine Zähnchen hat sie nun unten, die niedlich beim Lachen hervorblitzen. Das Zahnen ging bisher (toi toi toi) recht unproblematisch von statten.

- blitzschnell durch die Gegend krabbeln. Nichts und niemand ist vor ihr sicher.

- "Kuckuck" spielen: Sie versteckt sich und dann lugt ihr Kopf hervor und sie grinst schelmisch. Sehr niedlich, wenn man sie versucht mit dem Handy zu fotografieren, dann bewegt sie ihren Kopf ebenfalls zur Seite um einen anzulächeln.

- "ei" sagen, gemeint sind dann immer unsere beiden Hunde. Gern legt sie dann ihr Köpfchen auf Rockys weiches Fell und kuschelt sich an ihn.

- ein bewusstes "Mama" kam auch schon über ihre Lippen. Sie schaute mich dabei an und ich vernahm dieses unglaublich schöne Wort. Leider vergaß sie ein paar Tage später, dass sie das Wort schon kennt ;)

- Max Näpfe ineinander stecken und für Ordnung sorgen. Zu gern spielt sie mit den Hundenäpfen und macht so richtig Radau. Auch die Puzzlematten sind nicht vor ihr sicher. Innerhalb von Sekunden herrscht bei uns Chaos!

- ganz viel Liebe verströmen. Sie streichelt zu gern Papas oder meine Hand. Legt dabei ihren Kopf auf unseren Bauch und guckt uns mit ihren großen blauen Augen an.

- Hindernisse meisterlich überwinden: Sie krabbelt gern unter und durch dem Hochstuhl.


- die Hunde-Körbchen unsicher machen. Die Hundedecken und Kissen werden dann neu geordnet. Max und Rocky lassen sich da aber auch nicht beim Mittagsschläfchen stören.


- freihändig stehen. Erst war es eine wirklich wackelige Angelegenheit, aber nun steht sie ganz sicher. Und das beste: Sie kann sich auch wieder selbst hinsetzen.

- mit Unterstützung von uns laufen. Die Schritte sehen zwar noch etwas grobmotorisch aus, doch wer weiß, vielleicht tanzt sie Weihnachten schon um den Baum herum. Wenn nicht, ist es aber auch nicht schlimm ;)

- schwimmen ... na ja Babyschwimmen. Lotte-Papa und Töchterchen besuchen seit Neuestem einen Kurs.

- noch nicht ohne Muttermilch auskommen. Doch wir genießen auch diese Zweisamkeit, besonders wenn es auf der Arbeit wieder stressig war...

- uns dazu bringen hundert Mal am Tag "Ich liebe dich" zu sagen  und aufzuzeigen, was im Leben wirklich wichtig ist!


Kommentare:

  1. Ja....unsere Mädels werden groß und man könnt meinen, sie lernen jeden Tag was Neues dazu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch unglaublich. Seit gestern ist sie eine richtige Quasseltante ;)

      Löschen
  2. Das hast du super schön geschrieben...

    Lotte ist eine zauberhafte Maus.

    AntwortenLöschen
  3. Super Lottchen, bist ja genauso ein Wildfang wie die Mullemaus :D
    Brauch sie, wenn du arbeiten bist, dann auch noch Milch oder reicht die "Feierabend-Milch" von dir?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lotte reicht es, wenn sie morgens, nach meinem Feierabend, abends zum Einschlafen und nachts evtl. noch die gute Muttermilch erhält. Wir geben aber auch schon Vollmilch in ihren Brei.

      Löschen