Freitag, 27. Dezember 2013

UNSER erstes Weihnachten - Teil 1

Schön war es ... UNSER erstes Weihnachten als kleine Familie. Und nahezu perfekt.

Begonnen hat es bei uns bereits am Montag, dem 23.12. Überrascht wurden wir von meiner liebsten Freundin, die obwohl total verschnupft, schnell noch Geschenke für UNS vorbeibrachte ... Oh, wie ich solche süßen Überraschungen liebe!!!

Lotte-Papa kochte den ganzen Tag ganz fleißig, schließlich sollte es seine berühmten Rouladen geben.


Ich war zuständig für den Nachtisch: Himbeer-Traum!


Auch die Tisch-Dekoration wurde wie immer mir anvertraut.


Für Lotte hatten wir bei baby-walz.de einen schönen Löffel mit ihrem Namen bestellt (für 3,99€ ... da kann man wirklich nichts zu sagen!), der ihren Sitzplatz schmückte.

Lottes Opa und Oma, sowie Tante und Onkel erschienen gegen 17 Uhr , um mit uns gemeinsam zu essen und Weihnachten einzuläuten.


Lotte-Papa hatte neben den Rouladen noch Klöße gezaubert, Bohnen als Beilage und eine ganz leckere Soße selbstgemacht.

Wir verlebten einen wunderschönen und gemütlichen Abend. Selbstvertsändlich gab es auch eine Bescherung, mehr dazu wird es im zweiten Teil geben ;)

Am Heiligabend schliefen wir alle aus... Schließlich wollten wir uns nicht stressen und in aller Ruhe den Tag verleben. Eine Weihnachtsplaylist, die schon am Tag zuvor in Dauerschleife lief, verbreitete die perfekte Weihnachtsstimmung.
Gegen Mittag besuchten uns noch unsere Lieblingsnachbarn. gemeinsam wurden Donuts verputzt und bei Tee und Kaffee ein wenig geplaudert. Spontan beschloß ich mit Lotte gemeinsam mit den Nachbarn zum Kindergottesdienst zu fahren ... Eine Tradition, die wir beibehalten wollen, aber im nächsten Jahr, soll Lotte-Papa uns begleiten.

Die Tischdeko ähnelte der vom Tag zuvor, allerdings entschied ich mit den Adventskranz auf den Tisch zu stellen:


Den Heiligabend verbrachten wir mit Lottes Oma, Ur-Oma und Ur-Opa, Tante und Onkel sowie dem Großonkel. Diesmal gab es zwei Braten auf Schmorrgenmüse, Knödel, Kartoffeln und Rosenkohl.
Den Nachtisch, ein superleckeres Tiramisu hat Lottes Tante gezaubert.

Auch hier folgte eine ausgiebige Bescherung und wir redeten in gemütlicher Atmosphäre über Dies & Das...

Den ersten und zweiten Weihnachtstag hatten wir dann als kleine Familie nur für uns. Einzig die Lieblingsnachbarn wurden kurz besucht und wir erhielten lieben Besuch von Bekannten, die ihren kleinen Sohn dabei hatten. Lotte und er verstanden sich prima und erkundeten gemeinsam das Wohnzimmer.


Das Spielzeug war fürs Erste interessant, aber spannender waren die Knöpfe des Fernsehers und des Technikkrams... Ja ja, wir müssen weiter das Haus kindersicher machen.

Alles in allem: Es war gelungen, UNSER erstes Weihnachten. Kein Stress, kein Gemecker... Es war so wie ich es mir vorgestellt habe.
Etwas melancholisch blicke ich auf die schöne Adventszeit zurück. Ich vermisse sie schon jetzt, aber ich weiß: Im kommenden Jahr werden wir es wiederholen... UNSER Weihnachten und es werden noch viele folgen! Ich freue mich ...

Und wie war es bei euch? Was würdet ihr ändern?

Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare: