Donnerstag, 6. März 2014

UNSERE Testecke - Schnullireich.de

In der vergangenen Woche erreichte uns pünktlich zu Lottes Geburtstag ein ganz süßes Päckchen von Schnullireich.de.

Schaut mal, was Tolles drin war:


Zwei MAM Schnuller mit Lottes Namen und eine rosane Schnullerkette.

Ich stehe ja total auf  personalisierte Sachen. Bei Schnullireich gibt es diverse unterschiedliche Schnuller mit Namen (u.a. NUK, MAM, NIP). Man kann hier auch zwischen verschiedenen Farben und Modellen wählen und dann als Highlight den Namen des Kindes drauf drucken lassen (oder auch den Spitznamen ;).

Die Auswahl bei den Schnullerketten mit Namen ist wunderschön und trifft genau meinen Geschmack Preislich sind diese für mich auch völlig okay. Zumal die Versandkosten auch nur 2,95€ innerhalb deutschlands betragen. Die Lieferzeit soll laut Homepage 3-6 Tage nicht überschreiten, das empfinde ich als angemessen für individuelle Geschenke.


Ich denke, dass Dinge mit Namen des Kindes auch einfach immer eine schöne Geschenkidee sind. Bei uns kommen dann solche Sachen später in Lottes Erinnerungskiste.

Ach ja, eine Schnullerkette muss auch nicht immer mit einem Schnuller versehen werden. Wir haben auch z.B. mal den Oball oder sonst ein kleines Spielzeug daran befestigt, welches so nicht mehr verloren geht!

Was ebenfalls toll ist: Die Ketten passen für alle gängigen Schnuller mit oder auch ohne Ring. Man benötigt keinen speziellen Adapter z.B. für die MAM Schnuller.



Der Clip von der Schnullireich Kette lässt sich leicht an der Kleidung befestigen, mit den kleinen Holzwürfeln spielt unser Lottchen, kleine Fingerchen erkunden die tollen geprägten Buchstaben.
 

Falls ihr gerade dabei seid und eurem Kind den Schnulli abgewöhnen wollt, dann schaut euch auch mal den Blog der Firma an, HIER gibt es einen interessanten Beitrag dazu. Zudem gibt es regelmäßig Gewinnspiele auf der Seite :D

Wir hoffen der kleine Testbericht hat euch gefallen - in nächster Zeit folgen noch ein paar!

Habt eine schöne Restwoche!!!

Kommentare:

  1. Schick schick.... den Link werde ich mir merken. Irgendwie werden ringsum mich rum gerade sehr viele schwanger :)

    Wegen der Abgewöhnung: ich bin da relativ kompromisslos rangegangen. Ab dem 1. Geburtstag blieb der Nuckel im Bett.... in der Kita wollte er ihn selber zum Mittagsschlaf mit 1 1/2 nicht mehr nehmen.... zuhause beim Schlafen ja.
    Im Mai (da war er 1 J., 10 Mon) waren wir im Urlaub und irgendwie hat er die zwei Nuckel, die wir mit hatten vertüddelt.... Geschäfte zu... hmm. Einschlafen war eh begleitet und etwas schwieriger.... nachts auch noch mal. aber schon am zweiten Abend wurde es wieder besser... zuhause haben wir ganz fix alle gesucht und entsorgt.... Er stellte dann immer mal wieder fest "Alle alle!" - Thema durch. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch immer den Eindruck, dass Schwangere Herdentiere sind und geballt vorkommen ;)

      Lotte braucht zum Glück den Schnulli auch nur noch meist zum Einschlafen oder mal als Ablenkung auf Autofahrten.

      Liebe Grüße!

      Löschen