Sonntag, 2. März 2014

Kommt mit ... es geht an den dänischen Strand!

Zwar sind wir nun wieder Zuhause, aber wir haben noch unzählige Bilder von unserem Urlaub für euch. Deshalb warne ich vor: es erwartet euch in diesem Beitrag eine wahre Bilderflut ;)

Neben den kleinen Städten und den tollen Läden, lieben wir Dänemark für die wunderschönen und weitläufigen Strände. Besonders schön für die Hunde ist, dass man von Oktober bis April die Fellnasen ohne Leine laufen lassen darf (bitte trotzdem auf Schilder achten, nicht überall gilt diese Regelung).

In diesem Post HIER haben wir euch schon letztes Jahr einen guten Eindruck vermitteln können.
Dieses Mal haben wir unsere große Kamera im Ferienhaus gelassen und ein paar Schnappschüsse mit der kleinen gemacht. Ich glaube, man erkennt aber trotzdem wie wunderschön es dort ist.

Ca. 800m von unserem Ferienhaus (Fjand) entfernt ist ein ganz toller Strand, erreichbar über die Dünen:


Die Hunde konnten es immer gar nicht erwarten zum Strand zu kommen. Kaum von der Leine wurde alles beschnüffelt:


Rocky hatte die ersten Tage erst keine Lust zu weit zu laufen und machte immer wieder kehrt ;)
























Lotte trug ich immer dick eingemummelt in der Manduca vor meinem Bauch. Neugierig erkundete sie mit den Augen das Meer und die Natur:


Max und Rocky tollten zwar schön im Sand,  kamen jedoch immer wieder brav zu uns:



Aber auch Lotte-Papa wurde immer wieder erwartungsvoll angeschaut:


Schließlich hatte er die Leckerlies ;)


Dank dieser sind die Hunde sehr gelehrig :D

Witzig, Max hatte etwas Angst vor einer gelben Boje, die hat er mit gebührendem Abstand einfach angebellt:


Schön ist auch der Strand bei Søndervig.



Hier war Max besonders anänglich und wich seinem Herrchen nicht von der Seite.


Unschön sind diverse Bunker, die an Dänemarks Stränden vertreten sind, doch irgendwann nimmt man diese nicht mehr so wahr:


Mäxchen wartet:


und Rocky sprintet wie ein junger Hüpfer (dabei wird er im August schon 12!)


Gern sind wir auch kurz nach dem Aufstehen an den Strand gegangen, sich frischen Wind um die Nase wehen lassen und sich Appetit fürs Frühstück geholt. Irgendwie war das wirklich romantisch:


Auch wenn es typisches Februar-Wetter war, haben wir die Zeit am Strand genossen. Es war kaum windig, die Sonne schien und es regnete nicht (und falls doch, kuschelten wir gemütlich bei einem Feuerchen im Ferienhaus).

Ich hoffe, wir konnten euch hier erneut zeigen, warum wir Dänemark so lieben und seit 2009 mindestens ein Mal im Jahr dorthin fahen.

Habt noch einen schönen Sonntag -  wir feiern nun Lottes ersten Geburtstag mit Freunden und Familie nach :D


Kommentare:

  1. Was für wundervolle Bilder..... das Meer, der Strand.... Ich kann euch verstehen..... und nach Dänemark wollen wir auch mal wieder.... Schon zu lange her.. aber von uns aus ist es doch eine ganz schöne Ecke...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Und ja, die Fahrt ist nicht zu verachten.. auch für uns war es 6 Stunden Fahrt, die sich aber lohnen ;)

      Löschen
  2. Schon lange versuchte ich meinen Mann zu überzeugen, dass wir mal nach Dänemark fahren. Jetzt habe ich es geschafft und es wird, auch dank euren tollen Strandbildern, eines unserer nächsten Reiseziele werden. :-)
    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie toll. Das freut uns total :D

      Ganz liebe Grüße zurück!

      Löschen