Samstag, 12. April 2014

UNSERE Testecke - Praktischer Flaschenwärmer von Difrax & Produkttester gesucht!

Schon im vorherigen Testbeitrag erzählte ich euch, dass ich unser Lottchen noch stille. Auf Pulvermilch verzichten wir gänzlich, ab und an gibt es Kuhmilch, doch hauptsächlich bekommt Lotte die gute Muttermilch.

Seit Beginn der Stillzeit bevorraten wir uns immer wieder mit Muttermilch, da Mama ja vielleicht mal nicht da ist und Papa das Töchterchen füttern muss. Zu dem Zweck frieren wir Muttermilch ein. Bei Bedarf wird es dann erwärmt, leider meist dann aufwändig im Wasserbad.
Nun kamen wir aber in den Genuss den S-Flaschenwärmer von Difrax zu testen.

Flasche Difrax in der Verpackung

Der S-Flaschenwärmer ist klein und kompakt, dadurch lässt er sich einfach auf dem Nachtschrank abstellen oder sogar im Kinderzimmer lagern. Und mit einem Druck auf den Knopf erreicht die Milch innerhalb von nur 3 Minuten (!)  Körpertemperatur , wie die Muttermilch in der Brust. Daher kann dann die Milch auch direkt anschließend aus der S-Babyflasche getrunken werden, ohne dass sie vorher abkühlen muss. Ein weiterer Vorteil der S-Babyflasche ist das patentierte Anti-Kolik-Ventil, das Bauchkrämpfe vermindert. Zum Glück hatten wir beim Lottchen keine Probleme damit, aber ich kenne einige, deren Babys darunter leider...

Besonders spannend fand ich, dass Difrax bei einem internationalem Design-Wettbewerb ausgezeichnet wurde.
"Difrax konnte die internationale Fachjury vom Red Dot Award: Product Design 2014 mit dem S-Flaschenwärmer überzeugen. Nach reiflicher Überlegung war sich das 40-köpfige Expertenteam einig: Der S-Flaschenwärmer von Difrax sollte die renommierte Design-Auszeichnung bekommen. Designer und Hersteller aus 53 Ländern reichten ihre Innovationen ein und als einer von über 4.800 Teilnehmern gewann Difrax zum zweiten Mal den weltweit heiß begehrten roten Punkt."(Auszug aus der Pressemitteilung)

Geliefert wurde das Gerät in Einzelteilen, aber die waren schnell zusammengebaut.


Der erste Probelauf wurde dann mit Wasser durchgeführt und verlief erfolgreich, die drei Minuten Aufwärmzeit wurde wirklich eingehalten :D


Somit dann beim nächsten Mal mit der wertvollen Muttermilch:


Wir empfinden den Flaschenwärmer auch als nicht störendes Element in der Küche, nachts kann man ihn auch wirklich gut auf dem Nachttisch platzieren. Er ist sehr leise und sehr simpel in der Bedienung.

Lotte hat das Fläschen sofort akzeptiert.


Einzig störend fand ich, dass das Heizelement in der Flasche verbleibt, zwar kann ein Gummischutz davor gemacht werden, doch ist die Flasche so ein wenig schwer und die Babys sollten mit dem Fläschen nicht spielen bzw. es herunterschmeißen.

Difrax Schutz

Preislich liegt der Flaschenwärmer von Difrax bei derzeit 73€ bei amazon. Nicht ganz billig, wie ich finde. Doch nun musste ich schon eine Nacht beruflich auswärts schlafen und Lotte Papa war dankbar, dass er so eine tolle Möglichkeit hatte und die Muttermilch sanft gewärmt wurde.

Uns hat das formschöne Design überzeugt, das schnelle und leise Aufwärmen und die Anti-Kolik Flasche, Abzug geben wir für das nicht abnhehmbare Heizelement und den etwas höhren Preis. Wir vergeben somit:

4 von 5 Testblumen

Habt Ihr Lust vielleicht selbst die Difrax Anti-Kolik Flaschen zu testen?

Difrax sucht dringend Mütter mit Babys von 0-6 Monaten, die an einer internationalen Umfrage teilnehmen möchten. Die Teilnehmer würden 2 Wochen lang die 250 ml S-Flasche von Difrax testen und über einen (englischen, aber einfachen) online Fragebogen evaluieren. Die Testprodukte dürften die Tester nach der Testphase behalten.

Kennt ihr jemanden, der ein Baby im Alter von 0-6 Monate hat und es mindestens zweimal täglich mit der Flasche füttert?  Bitte schickt dann bis Montag, den 13. April eine Mail an info@difrax.de mit Angabe des Namens, Lieferadresse, Alter (von Dir und Deinem Baby) und E-Mailadresse.

Die Ausgewählten erhalten dann per Post die Testprodukte und per Mail den Link zur Umfrage.

Einen tollen Tag wünschen wir euch!!! 

Anmerkung: Das Produkt wurde uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Wir erhalten keine Bezahlung für die Testberichte.

Kommentare:

  1. Das hätte ich letztes Jahr ganz dringend für mein Kolikbaby gebrauchen können :/

    Nun ist er zu alt um es noch zu testen :D

    AntwortenLöschen
  2. Unser Baby kommt zwar erst in 4 Wochen auf die Welt, aber ich habe Difrax trotzdem mal eine Mail geschrieben. Vielleicht kommen wir ja in Frage.
    Liebe Sonntagsgrüße,
    Helena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fragen kostet schließlich nix. Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Es hat geklappt, wir dürfen die Difrax S-Flasche auch testen! Bis Ende des Monats bekommen wir das Paket:)

      Löschen
  3. Ich kenne ein Baby, aber das ist auch schon zu alt.
    Das System sieht cool aus und schön, dass es Lotte so gut gefällt. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde es auch echt stylisch ... und Lotte-Papa kann nun ab und Lottchen nachts füttern ;)

      Löschen