Dienstag, 20. Januar 2015

Lotte-Papa - Der perfekte Mädchenpapa!

Letztens ist uns aufgefallen , dass ich total der Mädchen-Papa bin.

Mir macht es so viel Spaß Lotte in süße Klamotten zu stecken, besonders mädchenhaft mit Rosa. Gern auch "Daddys Sweetheart" Shirts.
Außerdem mag ich es, verschiedene Frisuren an ihr zu probieren, wobei ich im Zopfmachen noch nicht so geübt bin, aber ein paar Mal hab ich es immerhin hinbekommen. Wobei nach ca. 5 min das Zopfgummi auch wieder vom Lottchen rausgezogen wurde.

Lotte und ich finden es toll zusammen zu baden und danach werden Lottes Haare gefönt und gekämmt. Das macht super viel Spaß, vielleicht ist auch ein kleiner Friseur an mir verloren gegangen :-)

Es ist so toll mit anzusehen, wie lieb und fürsorglich Lotte mit ihren Puppen und Kuscheltieren umgeht. Die werden gekuschelt, geknutscht, schlafen gelegt, aus und angezogen und gefüttert.

Süß ist auch, wenn sie ihren Enten im Bad Wasser hinstellt. Sie füllt kleine Becher mit Wasser ab und stellt die Enten rechts und links daneben. Zwei Enten pro Becher, alles muss seine Ordnung haben!

Stolz macht es den Informatiker-Papa wenn Lotte schon ohne Hilfe ein Tablet bedient, das hatte sie super schnell raus.

Auch beim Handwerken ist Lotte immer hilfsbereit dabei. Reicht mir Schraubendreher an und anderes Werkzeug oder nimmt sich Werkzeug und versucht mit zu schrauben. Und immer fragend "Putt ?" ... "Heile?" Gerne auch, wenn eine Arbeit erledigt ist "Jetzt besser ?"

Ich bin so unglaublich stolz auf Papas kleines Mädchen!

Ich liebe es einfach Lotte-Papa zu sein, weil:
  • ich Lotte in süße Mädchenklamotten stecken kann
  • sie frisieren kann
  • wir zusammen baden
  • ich zu gern mit ihr kuschel und rumtobe
  • ich sooo viele Knutschies von ihr bekomme
  • ich es toll finde, wenn sie ganz nah einem in die Augen schaut
  • sie so niedlich spricht und immer neue Wörter dazu lernt
  • Lotte sich hinreißend um Ihre Puppen und Tiere kümmert
  • sie Papa in ihrer kleinen Küche Essen für uns kocht
  • Lotte uns zum Tee und Küchen aus Ihrer Küche einlädt (Manchmal auch warme Milch als "Nachtisch"
  • sie für sich selber bestimmt wann genug mit einem Spiel ist, dann heißt es "Pause" und sie legt es weg.
  • sie Papa bei allen Aufgaben tatkräftig zur Hand geht.
  • Lotte morgens wenn Papa zur Arbeit muss ihn freudig verabschiedet.
  • sie Papa voll im Griff hat und er ihr (fast) jeden Wunsch erfüllt
  • Lotte auch bei Ihrem Krippenfreund die Hosen an hat
  • sie genau weiß, was sie will und was nicht
  • sie laut "TOOOOR" ruft (auch wenn kein Tor gefallen ist), wenn Papa Fußball schaut
  • sie gern mit Papa zusammen Autos oder Duplo spielt
  • sie Papa mit den empörten Worten "Papa zu Groß" von ihrem Bobbycar scheucht
  • Lotte so liebevoll mit den Hunden umgeht und sie auch zum Kaffee einlädt
  • mein Mädchen sehr mitfühlend ist und sich besorgt kümmert, wenn Mama oder Papa krank ist
Und bestimmt gibt es noch 1000 weitere Gründe die mich stolz machen der Lotte-Papa zu sein ...


Kommentare:

  1. Das finde ich sehr toll und geht meinem Mann genauso, auch aus den genannten Gründen.

    Wenn man bedenkt, dass er anfangs so "enttäuscht" war, als die Frauenärztin die Mädchenprognose bestätigte, bin ich total glücklich, dass es jetzt so ist.

    AntwortenLöschen