Sonntag, 21. Juni 2015

UNSER Mama-Tochter-Kurzurlaub auf Norderney - Teil 1

Ich hatte spontan Lust mit Lottchen in den Urlaub zu fahren, um ein wenig Mama-Tochter-Zeit zu haben, im Netz suchte ich das perfekte Ziel für uns... Mallorca und Fuerteventura hatte ich erst gedacht, 5 Tage wären doch nicht schlecht. Dann sagte Lotte-Papa allerdings, dass er uns lieber in der Nähe hätte. Somit buchte ich uns ein nettes Zimmer auf der Ostfriesischen Insel Norderney. Zwei Nächte sollten reichen, ich hatte die Option auf Verlängerung.

So machten wir uns dann auch schon letzte Woche Montag, ganz früh auf um die Fähre in Norddeich zu erreichen. Ein wenig Bedenken hatte ich ja, beladen mit Buggy, Trolley und Rucksack.. ach ja, das aktive Lottchen nicht zu vergessen. 

Doch es klappte super. Somit kamen wir pünktlich an und machten es uns auf der Fähre gemütlich:


Lotte war vom "Schifffahren" total begeistert:


Und dann kamen uns auch noch Kutter und andere Schiffe entgegen. Ein schöner Start in unsere Mama-Tochter-Zeit...


Nach 50 Minuten kamen wir dann auf Norderney an.


Am Hafen standen schon die Busse, wir hatten ein Hotel in der Nähe der Milchbar, sehr zentral gelegen. Lotte fand ihre erste Busfahrt total spannend:



Auf dem Foto seht ihr auch den riesigen Trolley... Irgendwie schleppen wir immer zu viel mit! Aber dadurch, dass man den Koffer auch seitlich schieben kann, ging es echt super. Zudem halfen uns sooo viele Leute!

Nachdem wir unsere Sachen im Hotel abgeladen hatten, es war so ca. 10 Uhr zogen Lotte und ich los um Norderney zu erkunden.
  

Die Schaukeln fand Lotte prima ... aber wir wollten ja noch mehr sehen. Somit liefen wir munter umher:


Beim Conversationshaus gibt es einen schönen Brunnen. Erst dachte ich, die Möwe wäre Deko, aber nein, sie war echt!


Dort genossen wir eine kleine Pause, Lottchen bekam ein Eis.


Und dann machten wir uns auf an den Strand:


Es war sooo schön! Zwar etwas windig aber langsam verzogen sich die Wolken:


Und schon wieder eine Möwe ;)


Da es langsam Mittag wurde, gingen wir zurück in die Stadt. Lotte wurde immer wieder magisch von dieser Bahn angezogen:



Da wir auch ein wenig müde waren, beschloss ich uns belegte Brötchen zu kaufen und wir genossen diese im Hotelzimmer, anschließend kuschelten wir ein wenig :D


Aber lange hielten wir es nicht im Zimmer aus, Norderney und die Strände lockten zu sehr!


Strahlend blauer Himmel - ein Traum!


Und so liefen wir kilometerweit:


An ganz vielen Strandkörben kamen wir vorbei:


Und am Ziel erwartete uns ein toller Spielplatz direkt am Meer:


Alles wurde erkundet:


Lotte hatte keine Scheu:


Einfach wunderschön...


Die Schaukel fand Lotte besonders toll.


Ein bißchen schmunzeln musste ich über die "Schietbüdel", doch finde ich es super, dass diese überall aufgestellt sind:


Und weiter zogen wir ... Lotte bekam noch Seifenblasen, die liebt sie einfach!


In unserem Hotel gab es nachmittags immer eine Teestunde, das nutzen wir zu einer kleinen Rast:


Auf der Hotel-Dachterrasse wurden weiter munter Seifenblasen gemacht:


Lotte hatte ihren Spaß...


Abends gab es dann leckeren Fisch und für Lotte Pommes:


Eine letzte Runde machten wir dann noch, bevor es ins Hotel ging.


Ich liebe das Meer und die Weite!


Im Hotel skypten wir dann mit dem Lotte-Papa. Ein wenig Heimweh hatte Lottchen dann wohl doch, aber das verging als wir uns ins Bett kuschelten und ein Buch lasen.

An den drei Tagen wurde eh viel gekuschelt - sooo schön!

Seid gespannt was wir an den anderen zwei Tagen so gemacht haben :D

Kommentare:

  1. Wie schön. So ein Mutter-Tochter Urlaub ist schon was feines. Bin auf die nächsten Tage gespannt. ♡

    AntwortenLöschen