Samstag, 20. Juni 2015

UNSERE Testecke: Alnatura Lebensmittel für Groß & Klein

Ich sage es vorweg: Ich liebe die Alnatura Produkte - bei jedem DM-Besuch wandert etwas in den Einkaufskorb. Lotte liebt die kleinen Brezel mit Sesam, die sind ein toller Snack für unterwegs. Und ich mag die Fruchtriegel total gern.

Darum fanden wir die Alnatura Überraschungspost die wir vor ein paar Tagen erhalten haben sooo toll!


Schnell machte ich das Paket auf und schaut mal was es alles gab:


Das kleine Püppchen hat Lotte gleich adoptiert, "Puppe" muss nun überall mit hin. Im Autositz kuschelt sie mit ihm, ab und an landet die Mütze im Mund, aber dank Bio-Stoffen kein Problem ;)

Und diese leckeren Baby- und Kleinkindernahrungsmittel waren enthalten:


Die Riegel findet Lotte prima - ideal für unterwegs!


Müsli mögen wir auch sehr gern - passt also ;)


Die Süßkartoffel-Suppe hat Lotte gleich probiert ...


Sie hat uns geschmacklich voll überzeugt!


Die Babybreie schenkte ich einer lieben Internet-Freundin, die ich besuchte, die Reiswaffeln wurden von den Mädels gleich probiert:


Was ist eigentlich das Besondere an Alnatura?

Das sagt die Firma selbst über sich:

"Alnatura fördert den biologischen Landbau. Die Rohwaren für die Alnatura Produkte stammen immer aus Bio-Anbau, bevorzugt in Demeter-, Bioland- oder Naturland-Qualität. Diese Bio-Anbauverbände haben noch strengere Ansprüche an verantwortungsvolle Landwirtschaft als die EG-Öko-Verordnung. Alnatura steht für sinnvolle Lebensmittel. Bei der Produktentwicklung wird auf möglichst vollwertige Zutaten und schonende Verarbeitung der Rohstoffe geachtet. Nur, was wirklich nötig ist, kommt in die Produkte. Das ist bei Alnatura oft weniger, als die EG-Öko-Verordnung erlaubt.

Alnatura steht für sinnvolle Lebensmittel. Bei der Produktentwicklung wird auf möglichst vollwertige Zutaten und schonende Verarbeitung der Rohstoffe geachtet. Nur, was wirklich nötig ist, kommt in die Produkte. Das ist bei Alnatura oft weniger, als die EG-Öko-Verordnung erlaubt.

Konsequenter Verzicht auf:
  • Zusatzstoffe und weißen Zucker (stattdessen: Honig, Voll- und Rohrohrzucker sowie Sirup)
  • künstliche Farb- und Konservierungsstoffe
  • Aromastoffe aus nicht natürlichen Rohstoffen
  • modifizierte Stärke (laut EG-Öko-Verordnung).
  • Schwefel und ionisierende Strahlung (laut EG-Öko-Verordnung).
  • chemisch gehärtete Fette (laut EG-Öko-Verordnung).
  • Gentechnik (laut EG-Öko-Verordnung)."
Lotte-Papa und ich achten bei der Ernährung sehr stark auf die Inhaltsstoffe. Wir versuchen auf Geschmacksverstärker gänzlich zu verzichten! Bio ist hier ebenfalls hoch im Kurs, obwohl ich Regional meist bevorzuge.
Klar, ab und an "sündigen" wir auch ...

Besonders habe ich mich über einen Gutschein für den Alnatura-Shop gefreut. Hier habe ich kräftig zugeschlagen und schon am nächsten Tag (das ging echt schnell!) kam ein riiiiesiges Paket:


Alle Sachen waren sehr gut eingepackt.


Hier seht ihr Lebensmittel im Wert von 30€, der Versand kostet 4,90€. Ich finde, dass es echt viele Lebensmittel für das Geld sind, oder was meint ihr?


Ich habe mich durchs Sortiment geklickt und einige Grundnahrungsmittel für uns gekauft:


Auf die Ravioli bin ich echt mal gespannt!

Und ich liebe Akazienhonig, mal schauen, ob der von Alnatura geschmacklich überzeugen kann:


Die Karamellwaffeln haben wir schon gegessen, super lecker!

Zudem gab es noch zwei Pesto, das eine aßen wir schon mit Nudeln, wir fanden es alle drei sehr gut.

Vielen Dank liebes Alnatura-Team, dass wir eure Produkte kostenlos testen durften. Wir sind und bleiben Fans von euch!

Und ihr? Kennt ihr die Alnatura-Produkte schon?

Anmerkung: Wir haben die Produkte kosten- und völlig bedingungslos erhalten und werden auch nicht dafür bezahlt - wir lieben die Sachen einfach :D

Kommentare:

  1. Alnatura hab ich vom Einkaufszettel gestrichen! Die hatten so viele Rückrufaktionen in letzter Zeit wegen Giftstoffen in den Nahrungsmitteln, der Hirsebrei wurde z.B. komplett aus dem Sortiment genommen. Das hat für mich absolut nichts mehr mit den Werten und Versprechungen zu tun, die Alnatura propagiert. Jetzt haben sie wohl zur Imageverbesserung haufenweise Probekisten an Blogger verschickt....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh da kann ich leidee nichts zu sagen. Am besten wendest du dich da direkt an Alnatura. Wie haben bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht :)

      Löschen
    2. Oh da kann ich leidee nichts zu sagen. Am besten wendest du dich da direkt an Alnatura. Wie haben bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht :)

      Löschen