Freitag, 10. April 2015

UNSERE Ankunft in Dänemark - Empfehlungen zur Ferienhaus-Auswahl

Nun ist es endlich soweit, der erste Teil unseres Dänemark-Urlaubs geht online.

700 Bilder habe ich gesichtet, 250 kamen in die engere Auswahl! Keine Angst, nicht alle auf einmal.

Da wir schon über zwei Urlaube in Dänemark geschrieben haben, dachte ich mir, dass wir diesmal auch konkrete Tipps geben. Es ist für uns das 8. Mal in dem schönen nordischen Land, somit könnte man uns ja langsam Dänemark-Liebhaber nennen ;)

Wir entschieden uns für dieses Jahr an die Ostsee zu fahren. Die Nordsee-Seite ist vom Strand zwar wunderschön, die Städte aber zu weit weg.

So kamen wir dann auf das kleine Örtchen Hejlsminde, zumal uns beim letzten Mal, die Stadt Kolding in der Nähe so gut gefallen hat.

Wir haben schon über viele Anbieter gebucht, Dancenter, Ulfborg.com und nun über Novasol. Unserer Meinung nach tun sich die alles nichts. Zudem werden viele Häuser auch über mehrere Anbieter vermarktet.

Es ist immer ein wenig schwierig ein schönes Haus zu finden, wo unsere zwei Hunde willkommen sind. Wir achten auch immer darauf, dass das Wohnzimmer über eine Ledercouch verfügt, wir finden das hyginischer und ist leicht mal abgewischt:


Auch sollte das Haus nicht zu alt sein. Man merkt, dass die Ferienhäuser schnell mal abgewohnt werden.
In Hejlsminde war das Angebot nicht groß, so entschieden wir uns dann für ein Haus, was uns trotz des Alters gut gefiel.


Bei der Ankunft hielt es auch auf den ersten Blick von außen und innen was es versprach.

Der Meerblick aus Schlafzimmer...


und Wintergarten war grandios.


Einzig das Bad war etwas.. na ja, unsauber,


auch in der Küche noch leicht fettig.


So putzte ich dann erst einmal. Das ging aber wirklich fix.

In dem nicht belegten Gästezimmer lagern wir meist unsere Koffer, Klamotten und restliche Sachen.


Wie schon erwähnt, das Schlafzimmer war toll, der Blick genial! Lotte fand das ebenfalls.


Einzig die Stufen irritierten Max am Anfang ein wenig, er ist unseren ebenerdigen Bungalow gewöhnt ;)


Weiter ging die Erkundungstour. Der Wintergarten ... ein Traum!





Hier genossen wir jeden Tag unser Frühstück.



Die Küche entsprach den Vorstellungen, nur fehlte es an einem Pfannenwender und einigen scharfen Messern. Okay, Lotte-Papa hat immer sein Messer dabei (ungelogen!) und ein Pfannenwender ist ja auch schnell gekauft.

Die Betten sind in den Ferienhäusern nicht bezogen, also denkt an Bettwäsche, so wie auch an Handtücher!


Wir verzichten seit einiger Zeit auf die Endreinigung durch den Anbieter, die Kosten weit über 100€ kann man sich wirklich sparen. Wenn das Haus leer geräumt ist, die Sachen im Auto sind, hat man solch ein Haus in 1,5 Stunden echt sauber!

Von außen war das Haus auch wunderbar,


ein Garten lud zum Toben ein:






Auch die Terrasse ist ein Traum!

Leider bei den kalten Temperaturen nicht wirklich  nutzbar für uns (na ja, Lotte und die Hunde spielten dort trotzdem ;)




Ach ja, das führt mich zum nächsten Punkt. Wir fahren immer in der Nebensaison. Ein komfortables Haus ist da schon ab 400€ buchbar. In den Sommermonaten kostet das locker das 3-fache!

Zudem dürfen die Hunde dann auch noch an den Strand unangeleint (dazu aber mehr, wenn wir über Hunde und Dänemark schreiben).

Wichtig für die technikaffinen unter euch, WiFi ist in den meisten Häusern auch kostenlos vorhanden. Für gemütliche Videoabende ist uns noch ein Fernseher wichtig.

Beachtet bitte, dass Strom und Gas separat abgerechnet werden. Da die Heizungen über Strom betrieben wird, fallen so noch einmal pro Woche (bei UNS) ca. 100€ an.
Eine Sauna oder auch ein Pool verteuern das Ganze natürlich.

Falls Ihr Fragen habt, nur her damit - wir werden diese gern beantworten!

Euch ein wunderschönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Danke für die Tipps. Da habt ihr euch ja wirklich ein schnuckeliges Häuschen ausgesucht. :) Das Problem mit den Hunden im Urlaub kenne ich. Es gibt ja mitlerweile auch spezielle Feriendörfer für Hundebsitzer, wo auch das Spazieren am Strand erlaubt ist. Solch ein Angebot wäre eventuell auch interessant.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wirklich? Sowas gibt es? Wusste ich noch gar nicht :D

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Dänemark ist wirklich toll. Ich war leider erst 1x dort, am Rinkobing Fjord, weil es von uns aus eine wahnsinnig lange Fahrt ist, aber es war wirklich herrlich.

    Wir erzählen immer, dass dort schon alleine die Wolken ganz anders aussehen als hier bei uns - so viel tiefer, wie Zuckerwatte, als könnte man sie gleich anfassen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ringkobing ist super. Da waren wir ja die letzten Male. Und das mit den Wolken stimmt :)

      Löschen
  3. Und das es bei euch kalt gewesen sein soll, glaubt man gar nicht, wenn man Lotte da Barfuß auf der Terasse spielen sieht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lotte und ich lieben es barfuß zu laufen. Das war aber auch nur ein kurzer Moment auf der Terrasse ;)

      Löschen