Freitag, 6. Juli 2012

Wie hat es der werdende Papa erfahren?

Habt ihr auch eine konkrete Vorstellung, wie ihr eurem Partner die freudige Nachricht überbringen würdet? Kleine Babyschuhe kaufen und im strahlend und geheimnisvoll übergeben oder freudig das erste Ultraschallbild mit den Worten "Wir sind schwanger" unter die Nase halten?
Ja, das sind alles sooo romantische Vorstellungen. Aber sorry, so war es bei uns leider nicht!

Wir haben ja ein wenig auf das Projekt Baby "hingearbeitet" und mein Mann kannte meinen Zyklus besser als ich. Zudem ist er recht sensibel, was Stimmungsschwankungen und Veränderungen bei mir angeht. Somit war es fast unmöglich ihn zu überraschen.
Ich habe zwar versucht mit allen Tricks in auf eine falsche Fährte zu bringen, indem ich zum Beispiel log und sagte, dass meine Periode erst später kommen würde als er denkt... Wenigstens konnte ich ihn so weit ablenken, dass er an dem Tag an dem meine Periode kommen sollte, nicht damit rechnete, dass ich teste. Und das tat ich dann auch ganz heimlich irrsinnig früh morgens.
Den digitalen Clearblue Schwangerschaftsstest hatte ich schon seit Ewigkeiten zu Hause. Zitternd und mit klopfendem Herzen machte ich den Test und musste keine Minute warten und die erlösenden Worte "schwanger" standen auf dem Display.
Ich konnte nicht warten und rannte zu meinem Mann, der natürlich total verschlafen gar nicht wusste, was ich eigentlich von ihm wollte. Ich hielt im nur den Test hin und ich musste gleichzeitig weinen und lachen. Er verstand gar nicht, was ich von ihm wollte, erst nach einigen Minuten war es ihm bewusst und wir freuten uns so sehr!
Unser kleines "Uns" hatte sich eingeschlichen...

Kommentare:

  1. Ich habs ganz "romatisch" verkündet, Babyschuhe auf sein Maurerwerkzeug gestellt.

    Er hat etwas anders reagiert, als erwartet, da wir ja beide nicht gedacht hätten, dass es so schnell klappt *gg*

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja auch immer meine Vorstellung gewesen ;) Aber mein Mann hat zu feine Antennen *lach*

    AntwortenLöschen