Mittwoch, 13. Mai 2015

*Gewinnspielalarm* UNSERE Bücherwochen: "Opa ist am Kopf barfuß" von Cordula Weidenbach

Diesmal habe ich etwas ganz Witziges für euch - das Buch "Opa ist am Kopf barfuß" von Cordula Weidenbach.


Jeder von euch kennt bestimmt die lustigen Versprechen von Kindern oder offen ehrliche Worte aus Kindermündern. Dieses Buch hat besonders witzige Sprüche zusammengetragen.

"Opa ist am Kopf barfuß, und die Oma hat noch Dinosaurier gekannt." Ja so sind die lieben Kleinen und bringen uns zum Schmunzeln.

Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt, da die Kindersprüche thematisch geordnet sind, beispielsweise "Schwangerschaft und Babys" oder auch "Gott und Religion".

Abgerundet wird das niedliche Buch aus dem Heyne Verlag mit Kinder-Illustrationen. Somit ist dieses Buch sicherlich ein schönes Geschenk für werdenden Eltern oder auch Oma und Opa.


Cordula Weidenbach
"Opa ist am Kopf barfuß- Die besten Kindersprüche"
Originalausgabe

Taschenbuch, Broschur, 176 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
40 Abb./duchgeh. 2c
ISBN: 978-3-453-60306-6
€ 7,99 [D] | € 8,30 [A] | CHF 11,50 * (* empf. VK-Preis)

Verlag: Heyne - Erscheinungstermin: 14. April 2015
Mehr Infos HIER.

Und nun das Beste zum Schluss:

Ihr könnt ein Exemplar dieses Buches bei UNS gewinnen.


Schreibt einfach ein lustiges Zitat, dass euch zum Schmunzeln brachte - habt ihr keins? Dann lasst uns einfach ein paar liebe Worte da ;)

Seid Fan von UNS, entweder bei FB, Instagram, oder hier im Blog via Bloglovin oder GFC. (bitte dies im Kommentar angeben) - und bitte bleibt dann auch Fan ;)

Um mehr solcher Gewinnspiele veranstalten zu können, teilt es doch auch gern, das bringt euch dann auch ein Extralos! (auch das im Kommentar angeben)

Das Gewinnspiel endet am Mittwoch, den 20.05.2015 um 23:59:59 Uhr.

Die Teilnahmebedingungen:

- Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein
- Euren Wohnsitz in Deutschland haben
- Eine gültige E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme angeben!
- Keine Barauszahlung
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Pro Haushalt nur eine Teilnahme!

Und nun: Viel Glück!

Anmerkung: Die beiden Bücher wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt

Kommentare:

  1. Das Buch klingt ja sehr interessant. Das ist mal wieder eine tolle Aktion von euch.

    LG

    Ich folge mit Bloglovin als "Vaurien"
    und habe hier geteilt: https://twitter.com/2Vaurien/status/598501674718765056

    AntwortenLöschen
  2. Kindermund ist klasse!! Finde es voll schade, dass es diese Rubrik im neuen Eltern Magazin nicht mehr gibt.

    Wir waren mit Julian (2,5) im Auto unterwegs, als er einen Rentner in einem Krankenfahrstuhl sah. Julian rief gleich erfreut: "Mami guck! Ein Quad!" Naja, irgendwo hat er ja Recht...

    Julian (3,5) ist auf die Knie gefallen und hat sie sich ein bisschen aufgeschürft. Jedem zeigte er stolz seine Verletzungen und ich kommentierte das scherzhaft mit: „Ui, das ist ja eine richtig tiefe Fleischwunde!“ Am nächsten Morgen fragte Julian mich, ob ich noch mal seine Knie sehen wolle. „Ok.“ Er: „Schau, das sieht immer noch wie Fleischwurst aus!“

    „Eigentlich wollte ich ja noch länger schlafen, aber mein Mund hat einfach Mami gesagt!“ (als er mich nach dem Mittagsschlaf rief)

    Zum Geburtstag hat Julian (4) ein Spiel bekommen, das heißt „Tiere füttern“. Unter anderem muss man Karten verdeckt ziehen und dann das Geräusch des Tieres nachmachen oder per Mimik etwas zeigen, so dass der andere erraten kann, welches Tier das ist. Julian zog das Wildschwein und machte „Muh!“ Mein Mann wunderte sich. „Da ist doch gar keine Kuh dabei!“ Julian: „Doch, kuck, das Milchschwein!“

    An der Bäckertheke. Julian (4)stellte sich an, weil er ein Hörnchen wollte, doch keine Verkäuferin weit und breit. Julian: "Hä? Es ist ja gar keine Erzieherin da!"

    Julian (5) hatte drei ganz fiese Mückenstiche, sie juckten sehr und er weint oft deswegen. Die Stiche zeigte er meiner Freundin, die uns gleich berichtete, dass nur die weiblichen Mücken stechen, die männlichen nicht. Julian fand das anscheinend spannend, denn als ich nachts ins Bett kam, wachte er auf, weinte, wollte wieder Mückensalbe und ich schaltete das kleine Licht an. Dabei entdeckte ich die Mücke an der Wand und zerquetschte sie. Julians Frage: „Und? War‘s ein Mädchen?“ Hab natürlich „Ja“ gesagt, dann war er beruhigt.

    Mein Mann entdeckte einen Pfau, den er gleich Julian zeigte. "Schau mal, ein Pfau! Der hat ne Krone auf dem Kopf!" Julian: "Vielleicht hat er ja heute Geburtstag!"

    Julian erklärte mir, dass Fledermäuse keine Farben sehen können, weder hell oder dunkel. Ich erklärte ihm, dass es anfangs bei den Babys ähnlich ist, sie können fast gar nichts sehen, um Umrisse, die Mutter erkennen sie am Geruch. Wollte er mir gar nicht glauben, denn ER habe ja schließlich als Baby alles gesehen. Trotzdem wollte Julian wissen, wieso die Kleinen erst noch nichts sehen können. - Weil die Augen sich erst ausbilden müssen, im Bauch ist es ja dunkel, da sieht man nichts. "Im Bauch ist es doch nicht dunkel!" Ich: "Doch, ist es! Wie soll denn da Licht hinein kommen?" - Julian: "Na, durch den Mund!"

    Wie gut, dass ich mir alles aufschreibe...
    Liebe Grüße, Katja

    katjaundphilipp@gmx.de

    AntwortenLöschen
  3. Eva-Maria Oehme13. Mai 2015 um 19:49

    Ein Großcousin meines Freundes hatte, als er noch klein war, Stöhngeräusche aus dem Elternschlafzimmer gehört und sagte dann am Morgen beim Frühstück "Mama, heut Nacht waren wilde Tiere hier im Haus!" :)
    Danke für die Verlosung.
    Geteilt als Eva-Maria Oehme

    AntwortenLöschen
  4. Na dann mal rein in den Lostopf...

    Ich find es gibt soviel, viel vergisst ,an schnell, es sollte echt immer ein Büchlein für "Kindermund-Sprüche" parat liegen.

    Amelie so mit 3 Jahren sitzt da und popelt ganz verträumt in der Nase... Ich sag nur Schatz was machst du da, darauf sie: Na die wachsen da so 😂😂😂
    Ich hätte nichts zu entgegnen 😉

    Ich folge euch als Christiane Otto bei Facebook und hab euren Blog abonniert.

    Liebe Grüße,
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch ist bestimmt klasse würde ich gerne lesen.Toller Blog. Da spring ich mal schnell rein in den Lostopf

    AntwortenLöschen
  6. nach der Schwangerschaft war ich bei der Rückbildung und sagt zu meinem "Großen", ich hab Muskelkater, war beim Bauch-Beine-Po, fragt er mich: wozu Mama haste doch schon alles??
    das Buch ist bestimmt lustig, wenn man sich mal alles aufschreiben würde, könnte jeder von uns so ein Buch schreiben lach
    LG Biggy

    AntwortenLöschen