Dienstag, 12. Mai 2015

UNSERE Bücherwochen: "Papa kann auch stillen" von Stefanie Lohaus & Tobias Scholz


Weiter geht es bei UNSEREN Bücherwochen. Diesmal stelle ich euch ein Buch vor, dass wirklich ganz gut zu UNS passt:

"Papa kann auch stillen -
Wie Paare Kind, Job und Abwasch unter einen Hut bekommen" von Stefanie Lohaus und Tobias Scholz.


Mit einem Kind kommen viele Fragen auf: Wer nimmt Elternzeit und wie viel? Wie organisiert man den Haushalt? Wie wird man dem Kind gerecht? Und noch sooo Vieles mehr.

Wie ihr wisst, haben Lotte-Papa und ich uns entschieden, dass ich in Vollzeit wieder arbeite und bei UNS der Mann sich nach sieben Monaten Elternzeit ab 14 Uhr um das Lottchen kümmert, 30-Stunden-Teilzeit sei Dank.

Kochen übernimmt der Papa, Mama macht die Wäsche, einiges im Haushalt nimmt uns die Putzfee ab. Im Großen teilen wir uns wirklich einiges auf, 50:50 auf jeden Fall.

Stefanie Lohaus und Tobias Scholz haben sich nach dem stikten 50:50-Prinzip entschieden und dies stellen Sie in ihrem Buch vor.

Dabei handelt es sich nicht um ein Sachbuch, witzige Anekdoten und viele Beispiele aus dem Leben der Beiden machen dieses Werk wirklich lesenswert. Trotzdem werden Studien und Artikel im Buch aufgegriffen und journalistisch aufbereitet.

Es ist spannend zu erfahren, wie man sich organisieren kann, somit werden im Vorfeld schon einige Streitthemen aus dem Wege geräumt.

Wie ist es zum Beispiel mit dem Geld? Ein Kind bedeutet fast immer finanzielle Einbuße, ein Partner wird immer etwas weniger als der andere verdienen. Somit wird auch hier bei den Beiden gerecht geteilt.

Angenehm empfinde ich bei dem Buch, dass es keinen erhobenen Zeigefinger gibt. Im Gegenteil, Stefanie Lohaus und Tobias Scholz berichten objektiv, wie es bei Ihnen läuft ohne ein, genau so muss man es machen und nur so ist es richtig.

Bei UNS ist es ebenfalls so: Unser Modell funktioniert bei UNS grandios. Es herrscht keine Unzufriedenheit. Aber ob das Modell zwingend übertragbar ist sei dahingestellt.

Jedes Paar muss für sich den passenden Rahmen finden, wichtig hierbei ist das "Miteinander-Reden".


"Papa kann auch stillen" nimmt somit ein neues, zeitgemäßeres Elternmodell unter die Lupe - zeigt, wie es funktionieren kann.

Mehr zu dem Buch auch HIER

Taschenbuch, Klappenbroschur, 224 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-15831-7
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50 * (* empf. VK-Preis)

Verlag: Goldmann

Erscheinungstermin: 19. Januar 2015

Vielleicht mögt ihr ja auch einmal aus dem Nähkästchen plaudern, wie es bei euch so läuft! Wir sind gespannt :D

Anmerkung: Das Buch haben wir kosten- und bedingungslos erhalten - wir werden für den Beitrag nicht bezahlt!

Kommentare:

  1. Hej ihr Lieben,

    wow, das Buch muss gleich auf meine Wunschliste. Das klingt sehr gut und genau nach den Vorstellungen, die wir auch haben. Unser erstes Wunder kommt im Oktober zur Welt und wir sind zwar beide Studenten, dennoch werde ich versuchen sobald als möglich nach der Geburt wieder ins Studium einsteigen und mein Mann, der dann scheinfrei ist, wird sich um das Krümli kümmern und Zuhause bleiben. Also auch ein "stillender Papa". Tatsächlich ist er auch derjenige, der einen Job hat und das Geld mit in den Haushalt bringt, sodass er Elternzeit nehmen wird. Wie aufregend das alles!
    Euer Blog ist sowas von schön, vielen lieben Dank dafür.

    Herzliche Grüße

    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünschen wir euch eine tolle Zeit als kleine Familie!

      Liebe Grüße von UNS

      Löschen
    2. Dann wünschen wir euch eine tolle Zeit als kleine Familie!

      Liebe Grüße von UNS

      Löschen