Donnerstag, 3. Januar 2013

Es wird ein zierlicher Dickschädel!

Heute war es dann mal wieder soweit: Die Frauenärztin lud zum Baby-TÜV ;)

Erst wurde wie gewohnt Blutdruck gemessen und ich musste auf das Folterinstrument, auch Waage genannt. Und schon wieder ein Kilo mehr! Somit bin ich bei +14 Kilo. Hinzu kommen leider noch die Pfunde, die ich seit dem Nichtrauchen angesammelt habe. Na ja, nach der Geburt wird dann wohl fleißig Sport getrieben...

Anschließend wurde dann ein CTG geschrieben. Diesmal saß das Gerät auch so gut, dass die ganze Zeit die Herztöne aufgenommen werden konnten.




Danach noch kurz ins Wartezimmer, dort schnell das mitgebrachte Brötchen verputzt und den neusten Klatsch und Tratsch gelesen.

Dann war es endlich soweit, ich durfte der Frauenärztin mein Leid klagen, die Symphyse zickt ja derzeit enorm, nach dem Aufstehen von der Liege nach dem CTG knackte es sogar richtig. Leider kann man da wohl nicht viel machen...
Nun denn, ist ja auch alles absehbar.
Somit ging es dann zur Kontrolle: Muttermund noch fest verschlossen, Gebärmutterhals hat auch noch eine gute Länge und die Kleine liegt schon gut im Becken mit dem Köpfchen. PERFEKT!
Doch unser kleines "Uns" musste natürlich wieder vermessen werden und ich hoffte so sehr, dass sie an Gewicht zugelegt hat, also dass das eine Kilo wenigstens teilweise auf ihr Konto geht.
Und ja, sie enttäuschte mich nicht. Mittlerweile besitzt sie ein geschätztes Gewicht von ca. 2.100 Gramm und ist 45,5 cm groß. Sie hat demnach 400 Gramm in zwei Wochen zugenommen, noch nicht optimal, aber die Versorgung ist gut.
Trotzdem gibt es eine Diskrepanz zwischen Kopf- und Körperwachstum. Der Kopf ist etwas zu groß und der Körper zu schmal.
Daher muss ich mal wieder zum Chefarzt, dort wird dann auch die Geburtsplanung vorgenommen und auch nach der Symphyse geschaut. Termin hierfür ist der 18.01.
Beruhigend finde ich aber trotzdem, dass unsere Kleine an Gewicht zugelegt hat. Und einen Dickschädel hat sie dann wohl von mir und den zierlichen Körper vom Papa ;)
Am Ende der Untersuchung fiel der Ärztin auf, dass ich doch noch Blut lassen müsste. Und wie erwartet, scheuten sich auch heute meine Venen den kostbaren Saft abzugeben. Also musste die Ärztin selbst das Blutabnehmen vollziehen.

In der kommenden Woche starte ich dann auch mit den geburtsvorbereitenden Maßnahmen. Es wird ab dann fleißig Himbeerblättertee getrunken und Heublumen-Sitzbäder genommen. In der Apotheke schaute man mich heute fragend an, was denn bitte Heublumen sind und wozu ich die benötigte. Mir war das dann schon etwas peinlich, als ich die Apothekerin aufklären musste, da einige Kunden meinen Ausführungen lauschten...

Da meine Hebamme leider keine Akupunktur anbietet, gab sie mir die Nummer einer anderen Hebamme, die ich heute kontaktierte. Am 15.01. werde ich dann dort das erste Mal gepiekst!
Aber es soll sich angeblich lohnen und die Geburt verkürzen. Schaden kann es ja nicht...

Einen kurzen Abstecher machte ich dann noch bei meiner Krankenkasse, da ich den Antrag auf Mutterschaftsgeld abgeben musste. Auch alles kein Problem.

Für die kommenden Tage habe ich mir vorgenommen den Elterngeldantrag auszufüllen. Wirklich Lust habe ich darauf ja nicht. Aber muss ja leider sein.

Für heute bin ich doch wieder etwas erledigt und ruhe mich nun etwas aus. Ich genieße es einfach noch, mich meinem eigenen Ruherhythmus hingeben zu können. In ca. 39 Tagen (KRASS!!!) wird sich das ja auch ändern!

Kommentare:

  1. Hallo, mach dich bitte nicht verrückt wegen dem Gewicht der Kleinen!
    Mir wurde die ganze Schwangerschaft erzählt, das mein Kind viel zu klein und zu dünn wäre, am Tag der Entbindung war ich früh noch zur Untersuchung, da hatte sie angeblich gerade mal knapp 2000g. 5 Stunden später waren es plötzlich 3400g:)

    liebe Grüße und weiterhin eine schöne Schwangerschaft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ha, das ist aber mal eine wirklich krasse Abweichung!

      Mittlerweile bin ich auch beruhigt, da sie ja zunimmt. Nur die Diskepranz Kopf / Körper ist etwas auffällig. Das nennt sich dann wohl Fluch der heutigen Technik...

      Danke dir für die Aufmunterung!

      Löschen
  2. Huhu,
    und ich füge meiner Vorgängerin noch an: Mach dir auch nicht verrückt, was dein eigenes Gewicht angeht! Ich hatte +20 Kilo und die sind allein durch's Stillen weggegangen. Das geht alles!
    Lese hier übrigens gerne mit! Meine "Kleine" (Geburtsgewicht 4610g) ist bald schon 5 Monate alt und dein Blog erinnert mich an meine Zeit als Schwangere :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die aufmunternden Worte!
      Als Frau hadert man ja immer mit seinem Gewicht. Ab und an fühle ich mich einfach wie ein Wal ;)

      Ich wünche dir noch viel Spaß bei mir auf dem Blog!

      Löschen