Montag, 21. Januar 2013

Lagerkoller und leicht genervt ...

Tja, was soll ich sagen? Langsam bin ich dezent genervt und leicht reizbar. Mein armer Mann tut mir schon wirklich leid, weil er am Wochenende durchgehend meine Launen ertragen musste.

Meine Frauenärztin teilte mir ja beim letzten Besuch mit, dass ich Mindestens eine Woche Bettruhe halten sollte, damit unser kleines "Uns" sich nicht zu früh auf den Weg macht. Gut, so ganz hielt ich mich nicht dran, aber sagte alle Verabredungen der Woche ab und wir strichen auch gemeinsames Einkaufen oder sonstige kleinere Aktivitäten. Ablenkung war also nicht wirklich angesagt...
Zudem gesellten sich nun immer wieder Krämpfe und starkes Unterleibsziehen zu meiner Abgeschiedenheit.
Am Wochenende bekam ich nun regelmäßig so etwas wie Wehen, die auch über einen längeren Zeitraum immer wieder auftraten und eine gewisse Regelmäßigkeit ließ sich auch erkennen. Doch konnte ich immer wieder einschlafen und sie waren weg...

Langsam machte mich das mürbe, die Laune sank noch mehr in den Keller und mein Jammern wurde immer mehr. Hinzu kam die unendliche Langeweile und die extreme Müdigkeit trotz ausreichend Schlaf. Somit kam ich gestern auf die glorreiche Idee, dass wir doch einen schönen Spaziergang mit den Hunden machen könnten. Doch leider entpuppte sich das als eine doch eher schlechte Idee: Die Kleine scheint sehr merkwürdig zu liegen und drückt sich extrem raus, was schmerzhaft beim Laufen ist, Wehen begleiteten mich ebenfalls und der eiskalte Wind erinnerte mich mahnend daran, dass ich doch eine Mütze hätte aufsetzen sollen.

Besänftigen konnte mich dann nur ein leckeres Stück Kuchen, welches mein Mann dann besorgte und wir gemütlich bei einer Tasse Tee aßen. Langsam besserte sich meine Laune, obwohl wir beide ziemlich angespannt sind, denn langsam kann man die Ankunft unserer Tochter nicht mehr erwarten. Ich bewundere auch meine bessere Hälfte für seine Engelsgeduld mit mir und hoffe, dass er die weiterhin beibehält ;)

Die heutige Nacht war ziemlich anstrengend, der Bauch zwickte und zwackte, zog extrem stark. Baut das Kind etwa immer noch aus?
Wenigstens scheint sie recht kraftvoll zu sein und ich bekomme immer wieder ein paar "Hiebe" von innen, die den Bauch richtig wackeln lassen. Also ist mit ihr alles okay und ein Lächeln huscht dann doch über mein Gesicht.

Heute beginnt die 38. Schwangerschaftswoche. Ich bin erleichtert und dankbar, dass wir es soweit geschafft haben! Ab heute gilt unser kleines "Uns", wenn sie nun käme, nicht mehr als Frühchen...
Also Töchterlein, du darfst dich nun ruhig auf den Weg machen, mittlerweile wirst du von ganz Vielen hier  liebevoll erwartet!

Kommentare:

  1. Und wenn sie erstmal da sind vermisst man doch auch die Kugelzeit *seuftz* denn sie werden so schnell groß. Unsere Jüngste wird in 3 tagen 4 Monate alt und die Geburt kommt mir schon so weit her vor. Genieße die letzte Zeit die Euch so zusammen bleibt ;) LG asmo

    AntwortenLöschen
  2. Meinst du wirklich? Bisher kann ich mir nicht vorstellen, dass ich den Bauch vermisse. Außer wenn einem ein Sitzplatz oder Hilfe angeboten wird, das ist dann schon praktisch ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ben ist bei 37+1 geboren ;-)

    Ich drück euch die Daumen, dass eure Kleine nicht mehr so lange auf sich warten lässt!!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gibt mir Hoffnung ;)

      Ich bin schon gespannt, auf Neuigkeiten vom kleinen Ben!!!

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
    2. Ja, ich weiß... Ist schon ewig her! Aber irgendwie komm ich da grad nicht so zu. Aber ich nehme es mir für die nächsten Tage vor! ;-)

      Löschen
    3. Ich würde mich sehr freuen. Aber kann natürlich verstehen, dass man als Mama ganz andere Dinge zu tun hat ;)

      Löschen