Mittwoch, 22. Oktober 2014

UNSERE ersten Mini-Gugl frisch aus dem Ofen!

Muffins ist mittlerweile ja ein alter Hut, Mini-Gugl sind der neue Trend. Und da ich seit Lottes Geburt das Backen für mich entdeckt habe, freute ich mich umso mehr, dass der Südwest Verlag mich mit diesem Buch überraschte:

Feine FestGugl
Weihnachtliche Backideen für kleine Gugelhupfe
von Chalwa Heigl





Das Buch bietet neue, leckere Rezepte und ausge­fallene Bastelideen für die Adventszeit, darunter klassische Minikuchen, raffinierte Schoko­varia­tionen, pfiffige Gugelhupfe für Kinder jeden Alters, überraschende Ideen für Gugl-Kerzen und Gugl-Pralinen.


Passend zur Weihnachtszeit liegen dem Buch Bastelbögen mit 24 Geschenkschachteln und 48 Glückskärtchen bei, die sich vielfältig verwen­den lassen: als kleine Geschenk­verpackun­gen, als Tannenbaumschmuck oder als Advents­kalender.

Wie gewohnt kann man das Buch im Handel kaufen oder auch im Internet, z.B. HIER.

Bisher haben wir keine Mini-Guglbackform besessen, also bestellte ich schnell eine im Internet:





 

Eine passende Gelegenheit um die Gugl-Rezepte auszuprobieren: Abschiedskuchen für die Kollegen!

Ich blätterte mich durch die zahlreichen Rezepte, die meist weihnachtlich angehaucht waren (kein Wunder, sind ja auch Festags-Gugl ;). Und dann erblickte ich das Rezept für Kinder-Riegel-Gugl. Den musste ich einfach probieren!

Da nicht nur die Gugl gebacken werden sollten, sondern auch noch ein paar andere Köstlichkeiten sah es bei UNS in der Küche so aus:


Ich habe mir angewöhnt, die Zutaten für die Backwerke immer schon im Vorfeld abzuwiegen und bereitzustellen:


So geht es wirklich ganz flott.

Die Schokoriegel, das Highlight des Kuchens, habe ich dann im kleinen Mixer gehackt:


Da die Guglform, die ich verwendet habe etwas größer ist als die, die im Buch angenommen wird, habe ich 8 Küchlein erhalten. Die Rezepte sind für 18 Mini-Gugl-Hupfe ausgelegt, die Pralinengröße haben.



Die Form zuvor gut einfetten!

Nach der angegeben Backzeit sahen die Küchlein so aus:


Und flutschten nach dem Abkühlen auch so aus der Form:


Sie sind äußerst saftig und echt lecker!

Für die Kollegen packte ich alles dann ein:


Hier nur ein Mini-Ausschnitt ;)

Und was soll ich sagen, der Kuchen kam super an. Mini-Gugl sind noch nicht so bekannt und schinden noch Eindruck. Als kleines Mitbringsel bestimmt ein Hit für jeden!

Kennt ihr schon die Mini-Gugl? Was backt ihr gern?

Kommentare:

  1. ohhh toll! Ich muss auch mal Mini-Gugl backen, ich find die ja soo süß!!!! ICh brauche ein Rezept! Unbedingt!

    AntwortenLöschen
  2. Oh die will ich auch mal backen - finde die so süß! <3

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja lecker aus :) liebe Grüße

    AntwortenLöschen