Dienstag, 28. Oktober 2014

UNSERE Lotte sagt Tschüß Schnuller!

20 Monate ist das Lottchen nun, da wurde es an der Zeit, dass sie den Schnuller endlich los wird. Daheim gab es ihn nur noch ab und an beim Schlafen oder wenn auf Autofahrten gequengelt wurde.
In der Krippe wurde er für den Mittagsschlaf von den Betreuerinnen auch noch gegeben.

Eingeführt hatten wir den Schnuller ein paar Tage nach Lottes Geburt, die Hebamme stellte ein starkes Saugbedürfnis bei Lotte fest und da ich ungern als Natur-Schnuller herhalten wurde, gab es dann den Ersatz von MAM ;)

Nach und nach haben wir den Nuckel aus Lottes Alltag entfernt. Wollte der Nuller (so nennt UNSERE Kleine das Ding) nur aus Gewohnheit genommen werden, musste Lotte auch mal ein Nein akzeptieren.
Zudem haben wir die Schnuller nie in ihrer Griffweite gehabt, so dass sie nicht von alleine an das begehrte Teil kam.

Schon etwas länger stand für mich fest, dass dann endgültig Schluss mit dem ollen Ding sein sollte. Klar, er war ein gern genommener Helfer, aber gebraucht haben wir ihn eigentlich in letzter Zeit nicht mehr.

Aber wie stellt man es an, dass man den Schnuller verbannt?

Der Zufall half UNS! Beim Großeinkauf im Supermarkt lasen wir von der Aktion "Schnullerbaum".

Wir meldeten uns also am Service Counter und eine nette Dame fühlte einen kleinen Zettel aus mit Lottchens Namen und Daten, der wurde an ihrem Schnuller befestigt und gemeinsam gingen wir raus zum Schnullerbaum.
Lotte war faszinierter von den Steinen und das Drumherum,


also band ich allein den Schnuller fest ...


Als Geschenk und Belohnung für das Abgeben des Schnullers gab es vom Supermarkt noch eine Überraschungstüte mit Straßenmalkreide, Buntstiften, Seifenblasen und ein paar Kleinigkeiten.



Ich finde dies eine geniale Aktion!

Das ganze Wochenende hat Lotte auch keinen Schnuller gebraucht... Montags in der Krippe habe ich die Erzieherinnen gebeten mittags wenn möglich keinen Schnuller mehr zu geben. Und siehe da: Es klappte!

Ich bin sooo froh, dass wir das Thema beenden konnte, denn ich glaube einfach, dass je länger man wartet es immer schwieriger wird.

Und, wie war es bei euch? Wann hieß es "Tschüß Schnuller"?

Kommentare:

  1. Mein Sohn ist auch 20 Monate alt und ehrlich gesagt kann ich das nicht ganz verstehen, dass der Schnuller nun "endlich" weg muss. Ein Schnuller ist für die Kleinen ganz oft der einzige Weg, sich selbst zu beruhigen. Den ganzen Tag will ich den Schnuller auch nicht mehr im Gebrauch haben, aber zum Schlafen und für Autofahrten finde ich es in dem Alter absolut okay. Blöd fände ich es, wenn ihr bei nächster Gelegenheit, z.B. Krankheit, doch wieder den Schnuller rausholen müsstet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns wollten wir ihn einfach abschaffen. Lotte brauchte ihn gar nicht... zum Glück..in der Krippe war es nur Gewohnheit, also warum nicht ganz abschaffen?
      Den Satz mit der Krankheit versteh ich nicht so ganz.

      Bisher, toi toi toi brauchten wir den Schnuller nicht, selbst jetzt mit ihrem Infekt will sie den nicht, lieber mit Mama oder Papa kuscheln <3

      Löschen
    2. Naja, wenn Lottchen jetzt doch zu früh den Schnuller abgeben musste und sie ihn demnächst einfach braucht, um sich zu beruhigen, dann ist das ganze Projekt ziemlich kontraproduktiv gelaufen, meiner Meinung nach. Ich persönlich finde 20 Monate einfach kein Alter, in dem man schreiben muss, dass der Schnuller nun endlich wegkommt.

      Löschen
    3. Ich glaube, du hast den Beitrag falsch gedeutet ;)

      Löschen
  2. Ich hatte vor meinem Sohn mit einem Jahr den Schnuller abzugewöhnen. Aber ob ich das gemacht hätte, wage ich zu bezweifeln :-P er hatte ihn seit seiner 10. Lebenswoche aber am Ende auch nur in Notsituationen. Dann bekam er mit zehn Monaten die oberen Schneidezähne und wollte keinen Schnuller mehr. Das einschlafen wurde zwar wieder schwieriger, aber ich bin froh, dass die Schnuller so sang und klanglos verschwunden sind.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt doch super. So musstet ihr euch nicht stressen!

      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  3. Der Große nimmt seinen nur noch zum Schlafen. Wir haben extra ein Buch gekauft, in dem ein Kind seinen Mucki (so nennt er den ^^) abgibt, aber er weigert sich, das zu lesen XD schlaues kind!
    Jannes nimmt keinen, da war dann doch ich der Naturschnuller ;-) Aber das hat er sich auch schon zu 99% abgewöhnt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach. Den Naturschnuller muss ich ab und an auch spielen ;)

      Und das mit dem Buch finde ich lustig. .. sehr schlaues Kind :)

      Löschen
  4. Ich finde es super dass ihr den Schnuller "abgeschafft" habt. Wir haben bei unserer Großen mit 19 Monaten auch gesagt jetzt ist Schluss. Es waren auch zwei, drei Tage wo ich beobachtet hab, wenn ich ihr keinen gebe, dann braucht sie ihn tagsüber auch gar nicht. Hab ihr auch zum Auto fahren immer einen gegeben, aber es ging auch wunderbar ohne.
    Uns hat die Kinderzahnärztin ans Herz gelegt, bis zum 2. Geburtstag möglichst den Schnuller abzugewöhnen. Unsere Große hatte mit 14 Monaten ALLE 20 Milchzähne und da ist schnullern nicht gerade vorteilhaft für die Zahnstellung.
    Mein Mann und ich haben dann einfach den Tag x bestimmt, das Buch "Tobibär braucht keinen Schnuller mehr" intensiv vorgelesen und der Schnuller war einfach weg. Waren 3 Nächte hart zum Einschlafen und dann war alles erledigt.
    Unsere Kleine 3 Monate hat nun auch wieder einen Schnuller und wir haben uns fest vorgenommen, wieder zum circa gleichen Zeitpunkt den Schnuller abzulegen.

    Ach und bei der Großen war dann jegliches Kind mit Schnuller ein Baby :-))) (auch die 4-jährigen mit Schnuller).
    Sie sagt auch jetzt selbst immer, als sie ein Baby war, hatte sie auch ein Schnuller, wie ihre kleine Schwester. Schnuller haben aber nur die Babys und sie ist ja groß. (34 Monate)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde auch wenn man beobachtet, dass es auch ohne geht, dann wird es Zeit Tschüss zu sagen :)

      Löschen
  5. Minikind hat den Nuckel tagsüber nach dem 1. Geburtstag nicht mehr gehabt, nur zum Schlafen.... mit ungefähr 1 1/2 brauchte er ihn in der Kita nicht mehr. Nur noch abends /nachts zuhause. Unser Wunsch und Ziel war es ihn vor dem 2. Geb. abzuschaffen. Der Zufall half, dass er mit 22 Monaten im Urlaub die beiden mitgenommenen Nuckel so versteckt hat, dass sie unauffindbar war, der nächste Laden zu weit weg. Die Nacht war etwas unruhig, danach war das Thema durch... völlig entspannt und problemlos.
    Zuhause haben wir den Rest schnell entsorgt.... :)

    Daher super dass es bei euch so toll geklappt hat.

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es auch etwas ungünstig von dir formuliert: Da du ja noch stillst,befriedigst du das Nuckelbedürfnis deiner Tochter noch. Den Schnuller nur zum Einschlafen statt Stillen finde ich deshalb ok,,, auch mit "schon" 20 Monaten und übrigens auch noch einige Zeit darüber hinaus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass beim Stillen noch ganz andere Sachen im Vordergund stehen ;)
      Zudem habe ich nie gesagt, man MUSS mit soundso viel Monaten den Schnuller entwöhnen. Ich habe nur geschrieben wann es bei UNS so weit war.
      Wir sind sehr liebevolle Eltern und befriedigen sämtliche Bedürfnisse von Lottchen, kein Bange ;)

      Löschen